Presse
  •  

Boccia bringt zusammen

20.06.2014 Sport
"Gib dir die Kugel" lautet das Motto am Samstag, 28. Juni, ab 13 Uhr beim ersten Boccia-Tag für Menschen mit und ohne Handicap.

Dabei kooperieren erstmals der Württembergische Behinderten- und Rehabilitationssportverband (WBRS), der Verein ARCES Stuttgart 1966 und die Stadtgruppe der Deutschen Olympischen Gesellschaft. Zusammen veranstalten sie das Boccia-Turnier auf dem Sportgelände des Vereins ARCES Stuttgart in Möhringen, Lohäcker Straße 11. Gemeinsam aktiv sein, gemeinsam in einen Wettbewerb gehen und zusammen Spaß haben ist das erklärte Ziel der Partner.

Vor rund einem halben Jahr haben die Verantwortlichen sich zusammengesetzt, um ein Sportprojekt für Menschen mit und ohne Behinderung auf den Weg zu bringen und neue Wege zu gehen.

Gerade Boccia, die italienische Variante des französischen Boule-Spiels, eignet sich sehr gut, um Menschen mit und ohne Behinderung zusammen zu bringen.

Der Verein ARCES Stuttgart verfügt auf seinem Gelände über eine wettkampferprobte Boccia-Anlage mit zwei Bahnen und hat selbst eine erfolgreiche Abteilung mit mehreren Deutschen Meistertiteln im Boccia. Der aktive italienische Sport- und Kulturverein verfügt damit über die besten Rahmenbedingungen, um gerade auch Neulinge für das Bocciaspiel zu begeistern.

Zu der Veranstaltung werden der Präsident des Landessportverbandes Baden-Württemberg, Dieter Schmidt-Volkmar, sowie der Bezirksvorsteher von Möhringen, Jürgen Lohmann, erwartet.

Dr. Susanne Eisenmann, Bürgermeisterin für Kultur, Bildung und Sport der Landeshauptstadt Stuttgart, zugleich stellvertretende Vorsitzende der Stuttgarter DOG-Gruppe, hat die Schirmherrschaft für diese Veranstaltung übernommen.