Presse
  •  

Antrittsbesuch des bosnisch-herzegowinischen Generalkonsuls Dragan Dragic

02.07.2014 Aktuelles
Oberbürgermeister Fritz Kuhn hat am Mittwoch, 2. Juli, den bosnisch-herzegowinischen Generalkonsul Dragan Dragić zu seinem Antrittsbesuch im Stuttgarter Rathaus empfangen und in der Landeshauptstadt begrüßt.

Der Generalkonsul sagte bei dem Treffen: "In Stuttgart wird mit einer sehr hohen Effizienz gearbeitet und die Organisation aller Einrichtungen und Institutionen ist bemerkenswert." Auch privat gefalle und imponiere ihm die Landeshauptstadt. "Der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund in Stuttgart beträgt rund 40 Prozent und ist damit ähnlich wie in Bosnien-Herzegowina. Das hat mich sehr beeindruckt", so Dragic.

Konsul Dragic bei Antrittsbesuch im Rathaus mit OB KuhnVergrößern
Konsul Dragic (rechts) besucht OB Kuhn zum Antrittsbesuch im Rathaus. Foto: Wagner

Seit 2012 Generalkonsul in Stuttgart

Dragan Dragic wurde 1953 in Berkovina in der Gemeinde Han Pijesak geboren. Von 1972 bis 1978 studierte er Maschinenwesen und Wirtschaftswissenschaften in Sarajewo. Im Anschluss arbeitete er in verschiedenen Funktionen in Serbien und Montenegro sowie in Bosnien und Herzegowina. Von 1995 bis 1996 war Dragan Dragic Mitglied der Regierung in der Republik Srpska, später übte er dort eine Beraterfunktion aus und übernahm von 1998 bis 2004 das Amt des Chefs der Abteilung für Finanz- und Immobilienwesen im bosnisch-herzegowinischen Außenministerium. Von 2004 bis 2008 hatte er das Amt des Generalkonsuls im Konsulat von Bosnien und Herzegowina in Bonn inne. 2008 bis 2011 arbeitete er als Beratungsminister in der Abteilung für Visa- und Passfragen im bosnisch-herzegowinischen Außenministerium. Seit 2012 ist er Generalkonsul von Bosnien und Herzegowina in Stuttgart.