Presse
  •  

OB Fritz Kuhn grüßt Muslime zum Fest des Fastenbrechens

23.07.2014 Aktuelles
Zum Fest des Fastenbrechens am Ende des Ramadans grüßt Oberbürgermeister Fritz Kuhn die muslimischen Einwohner Stuttgarts.

"Liebe muslimische Stuttgarterinnen und Stuttgarter, am 27. Juli beenden Sie den Fastenmonat Ramadan. Dreißig Tage des gesegneten Ramadan sind nun vorbei. Eine intensive Zeit der körperlichen Enthaltsamkeit liegt hinter Ihnen. Gebet, Andacht, Solidarität und Besinnung haben Ihnen neue Kraft und Orientierung verliehen, die Sie in den nächsten Tagen mit Festfreude im Kreise Ihrer Familien und Freunde teilen werden.

Ihre Gemeinden und das muslimische Leben sind in unserer Stadt eine Selbstverständlichkeit geworden. Seit Jahren öffnen Sie Ihre Gemeinden für muslimische und christliche Bürger und teilen beim Iftar-Essen Ihr Brot mit dem Nächsten. Ihr Engagement für gegenseitigen Respekt und ein friedliches Miteinander von Menschen unterschiedlichster Herkunft tragen zur Lebensqualität unserer Stadt bei. Hierfür möchte ich Ihnen herzlich danken.

Ich möchte all jene, die das Fest des Fastenbrechens feiern, beglückwünschen und möge der Zugewinn des Fastenmonats Sie begleiten."