Presse
  •  

Turn- und Versammlungshalle im Hallschlag eingeweiht

25.07.2014 Stadtbezirke
Die Bürgermeisterin für Kultur, Bildung und Sport, Dr. Susanne Eisenmann, hat am Freitag, 25. Juli, die Turn- und Versammlungshalle Hallschlag, Rommelstraße 3a, eingeweiht.

Mit der neuen Halle stehen nicht nur dringend benötigte Hallenkapazitäten für den Schulsport der Altenburgschule und der Steigschule zur Verfügung, sondern auch Raum für den Übungsbetrieb und für Veranstaltungen der vielen Vereine im Stadtteil.

Für den Erwerb des Grundstücks auf dem Areal der ehemaligen Reiterkaserne wurden Fördermittel aus dem Förderprogramm "Soziale Stadt" in Höhe von rund 560 000 Euro bewilligt. 60 Prozent davon tragen der Bund und das Land Baden-Württemberg aus Städtebaufördermitteln, 40 Prozent die Landeshauptstadt Stuttgart aus Haushaltsmitteln für die Städtebauförderung.

Über 700 qm für Bewegung, Spiel und Sport

"In Anbetracht aktueller Veränderungen in der Bildungslandschaft gewinnt der Auftrag, Bewegungsräume in und außerhalb der Schule zu sichern, auszubauen und zu erweitern, immer stärker an Bedeutung", so die Bürgermeisterin. "Die neue Turnhalle bietet nicht nur den umliegenden Schulen, sondern auch den örtlichen Vereinen räumliche Möglichkeiten, Bewegung, Spiel und Sport noch facettenreicher anzubieten."

Der Gemeinderat hatte ein Budget von rund 4,2 Millionen Euro für den Umbau der Halle mit über 700 Quadratmetern Programmfläche bewilligt. Dazu musste ein denkmalgeschütztes Gebäude der ehemaligen Reiterkaserne saniert werden.