Presse
  •  

Der Travertinpark - Naturerlebnis in der Stadt

16.09.2014 Aktuelles
Der etwa acht Hektar große Travertinpark zwischen dem Wohngebiet Hallschlag und der ehemaligen Zuckerfabrik wurde in mehreren Bauabschnitten realisiert. Der Park ist wichtiger Bestandteil des Freiraumkonzepts für den Hallschlag und Teil des Landschaftsparks Region Stuttgart.

Oberbürgermeister Fritz Kuhn, die Regionaldirektorin Dr. Nicola Schelling und Baubürgermeister Matthias Hahn übergeben am Montag, 22. September, 14 Uhr den neuen Teil des Parks der Öffentlichkeit. Nach 14 Monaten Bauzeit und vier Jahre nach der Eröffnung des ersten Bauabschnitts wurde mit dem zweiten Bauabschnitt das Kernstück des Travertinparks umgestaltet und das Gesamtprojekt vollendet.

Hoher Stellenwert für die Naherholung

Bei der zuletzt umgestalteten 2,7 Hektar großen Fläche des ehemaligen Steinbruchs Haas im Osten des Hallschlags liegt der Schwerpunkt auf dem Naturerlebnis. Das unwegsame Gelände mit den Schotterhängen als Überbleibseln der Steinbearbeitung ist idealer Lebensraum für viele Tierarten.

Der Travertinpark hat als besonderer innerstädtischer Freiraum einen hohen Stellenwert für die Naherholung der Bewohner im Hallschlag, der Altenburg und von Bad Cannstatt. Er ist Teil des Regionalprojekts Landschaftspark Region Stuttgart. Der Park ist direkt an das überregionale Radwegenetz angebunden und auch mit der Stadtbahnlinie U14, Haltestelle Kraftwerk Münster, gut zu erreichen.

Gesamtprojekt beendet - Übergabe an Öffentlichkeit

Die Veranstaltung findet im Travertinpark auf dem Sonnenplateau statt, Zugang Bottroper Straße über den beschilderten Fuß- und Radweg. Kinder der benachbarten Carl-Benz-Grundschule gestalten den musikalischen Rahmen. Anschließend lädt der Abenteuerspielplatz Mauga Nescht die Besucher ein.