Presse
  •  

Neue Sitze für die Eiswelt Stuttgart

02.10.2014 Sport
Die Eiswelt Stuttgart rüstet sich für die Deutschen Meisterschaften im Eiskunstlaufen, die am 13. und 14. Dezember zum ersten Mal in Stuttgart stattfinden: Ab dem 6. Oktober werden in der Halle 1 auf der Tribüne 500 neue Steh-Sitzkombinationen eingebaut.

"Nach der 2011 abgeschlossenen Sanierung der Eiswelt Stuttgart entwickelt diese Maßnahme unseren Eissportstandort auf der Waldau konsequent in Richtung Spitzensport weiter", sagt Dr. Susanne Eisenmann, Bürgermeisterin für Kultur, Bildung und Sport.

Anforderungen an Meisterschaft erfüllt

Mit dem Einbau von 500 neuen Sitzplätzen erfüllt die Landeshauptstadt die aktuellen Anforderungen der Eiskunstlauf Meisterschaft und schafft zugleich eine optimale Lösung für alle sechs Stuttgarter Vereine, die die Eiswelt Stuttgart als Trainings- und Spielstätte nutzen.

Optimale Lösung für Vereine und Eishockeyfans

Denn nicht alle Eissportfans genießen ihre Sportereignisse gern im Sitzen. Wolfgang Krause, Vorstand des Stuttgarter Eishockeyclubs, betont, dass es unüblich sei, Eishockey im Sitzen zu schauen: "Nur rund zehn Prozent aller Eishockeyfans kaufen Sitzplatzkarten für unsere Spiele auf der Waldau und wenn es auf dem Eis zur Sache geht, hält unsere Fans sowieso nichts auf den Plätzen."

Platz für rund 2.000 Zuschauer

Wenn die neuen Sitze nach oben aufgerichtet sind, passen, wie bisher, 1778 stehende Besucher auf die Tribüne in der Halle 1. Dazu kommen noch 169 fest installierte Sitzplätze in der Loge auf der Gegenseite. So fasst die Halle maximal rund 2000 Zuschauer.

Der Einbau der Steh-Sitzkombination ist voraussichtlich bis zum Saisonbeginn am 10. Oktober abgeschlossen.