Presse
  •  

Preisträger beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" geehrt

06.10.2014 Kultur
Die Leiterin des Kulturamts, Dr. Birgit Schneider-Bönninger, hat am Montag, 6. Oktober, im Großen Sitzungssaal des Rathauses die Preisträgerinnen und Preisträger des Bundeswettbewerbs "Jugend musiziert" sowie Schülerinnen und Schüler der Stuttgarter Musikschule geehrt, die bei nationalen und internationalen Wettwerben Preise erhalten haben.

Insgesamt haben 64 Schülerinnen und Schüler der Musikschule am Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" teilgenommen, drei mehr als im vergangenen Jahr. Sie erspielten 15 erste, 32 zweite und zwölf dritte Bundespreise. "Beim Wettbewerb 'Jugend musiziert' ist unsere Musikschule eine der erfolgreichsten - wenn nicht die erfolgreichste - in Deutschland", betonte Schneider-Bönninger.

Preisverleihung Jugend musiziert 2014VergrößernKulturamtsleiterin Birgit Schneider-Bönninger ehrt Preisträger der Stuttgarter Musikschule des Bundeswettbewerbs Jugend musiziert. Foto: Thomas WagnerKulturamtsleiterin Birgit Schneider-Bönninger ehrt Preisträger der Stuttgarter Musikschule des Bundeswettbewerbs Jugend musiziert. Foto: Thomas Wagner

"Die Bilanz ist seit Jahren ähnlich gut", stellte Musikschuldirektor Friedrich-Koh Dolge fest und verwies auf das Ausbildungskonzept, jeden einzelnen Schüler möglichst umfassend zu fördern und die besonders begabten auf ein Musikstudium vorzubereiten. Noch stehen rund 1400 Kinder und Jugendliche auf der Warteliste der Musikschule. "Diese Warteliste ist Ausdruck eines wachsenden Bedürfnisses nach musischer Bildung.

Wir wollen erreichen, dass alle Kinder und Jugendlichen unabhängig von ihrer ethnischen oder sozialen Herkunft eine faire Chance auch auf musikalische Bildung erhalten", sagte Schneider-Bönninger.

Weitere Informationen zu den nationalen und internationalen Preisträgern unter www.stuttgart.de/item/show/514706/1, zu den Preisträgern im Wettbewerb "Jugend musiziert" unter www.stuttgart.de/jugendmusiziert