Presse
  •  

Flüchtlinge: Stadt startet Bau der nächsten Unterkunft

20.10.2014 Soziales
Die Stadt beginnt noch diese Woche mit dem Bau der nächsten Unterkunft für Flüchtlinge.

Systembau in Feuerbach Teil des "Stuttgarter Wegs" zur Unterbringung

Die Stadt beginnt noch diese Woche mit dem Bau der nächsten Unterkunft für Flüchtlinge. Im Stuttgart-Feuerbach entsteht ein Systembau, der 78 Menschen Platz bietet. Das Regierungspräsidium hat Grünes Licht für den Bau gegeben.

Die Stadt wird jetzt das Gelände im Bereich Schelmenäcker-Süd freiräumen und erschließen, damit anschließend die Fertigbauteile zusammengefügt werden können. Die Eröffnung ist für April 2015 geplant. Für den Bau nimmt die Stadt rund 1,8 Mio. Euro in die Hand.

"Stuttgarter Weg" bei der Unterbringung

In Stuttgart sind aktuell 2.284 Flüchtlinge untergebracht. Die Stadt beschreitet konsequent den "Stuttgarter Weg", der insbesondere die dezentrale Unterbringung von Flüchtlingen in Wohnheimen und Wohnungen verschiedenster Größe in möglichst allen Stuttgarter Stadtbezirken beinhaltet. Derzeit sind es in
16 Stadtbezirken 67 Unterkünfte mit zwei bis 243 Plätzen.

Die Stadt muss in den kommenden Monaten noch mehrere Hundert Flüchtlinge aus Krisengebieten aufnehmen. Um diese Menschen unterzubringen, investiert sie über 21 Millionen Euro. Mit diesem Geld werden insgesamt sechs Systembauten errichtet, die über 1.000 Menschen Platz bieten. Zwei Unterkünfte sind bereits fertig gestellt: ein Systembau in Plieningen und einer in Zuffenhausen. Zusätzlich mietet die Stadt Räume zur Unterbringung an. Die Stadt rechnet damit, dass im kommenden Jahr über 4.000 Menschen aus Krisengebieten in Stuttgart unterzubringen sind.