Presse
  •  

"Stuttgarter Fitnessteller" - Offensive für gesunde Ernährung im Sport

12.11.2014 Sport

Mit prominenter Unterstützung ist der Wettbewerb "Stuttgarter Fitnessteller" am Mittwoch, 12. November, an den Start gegangen. Der Leiter des Gesundheitsamts, Dr. Dr. Hans-Otto Tropp, und Günther Kuhnigk, Leiter des Amts für Sport und Bewegung, haben gemeinsam mit Markus Eberhardinger, Küchenchef des Hohenheimer Sternerestaurants Speisemeisterei, und Markus Dettinger, Wirt der Vereinsgaststätte TSV 07, sowie zahlreichen Projektpartnern, darunter auch dem Sportkreis Stuttgart, den Startschuss gegeben. Der "Stuttgarter Fitnessteller" ist eine Offensive für gesunde Ernährung im Sport. Alle Gaststätten der Stuttgarter Sportvereine sind dazu eingeladen, einen eigenen Fitnessteller zu kreieren und mit ihrem Rezept am Wettbewerb teilzunehmen. In der Vereinsgaststätte des TSV 07 auf der Waldau stellten Sternekoch Eberhardinger und Gastronom Dettinger ihre Interpretation des Fitnesstellers zur Verkostung bereit und berichteten über ihre Erfahrungen mit gesunder Ernährung.


Die beiden Bürgermeisterinnen Isabel Fezer (Soziales, Jugend und Gesundheit) und Susanne Eisenmann (Kultur, Bildung und Sport) haben die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen. Sie sehen den Wettbewerb als integralen Bestandteil einer ganzheitlichen Gesundheitsförderung. "Mit dem Stuttgarter Fitnessteller wollen wir einen weiteren Anreiz schaffen, nach dem Sport auch kulinarisch etwas für die Gesundheit zu tun", so Bürgermeisterin Isabel Fezer. "Wir freuen uns daher auf viele Wettbewerbsteilnehmer, die den Fitnessteller als eine zusätzliche gesunde Alternative auf die Speisekarte ihrer Gaststätten nehmen. Gleichzeitig ist es an den Gästen, ihn vor Ort einmal zu kosten", ergänzt Bürgermeisterin Dr. Susanne Eisenmann.

Jeder Fitnessteller muss drei Komponenten aufweisen: Eine Eiweißkomponente versorgt die Sportler mit einer ausreichenden Menge an Proteinen. Eine Kohlenhydratkomponente sättigt, hält die Aktiven lange fit und liefert Energie. Und eine Salat- oder Gemüsekomponente versorgt die Sporttreibenden kalorienarm mit Vitaminen und Mineralstoffen. "Das Konzept des Fitnesstellers funktioniert", sagt Markus Dettinger, der Wirt der Vereinsgaststätte TSV 07. "Seit April habe ich einen Fitnessteller als Aktion im Programm. Im Oktober habe ich ihn in einer veganen Variante auf die reguläre Karte genommen und er kommt bei meinen Gästen gut an", so Dettinger.

Unter allen eingesandten Rezepten wählt eine Expertenjury fünf Favoriten aus, die am 27. Februar 2015 in der Rathauskantine vorgekocht und der Öffentlichkeit präsentiert werden. Die Auswahlkriterien der Jury sind: Kreativität, gesunde und regionale Frische ohne Zusatzstoffe, Ausgewogenheit, Saisonalität, Präsentation und Preis. Die Rezepte der fünf ausgewählten Gerichte werden dann in der Neuauflage der Broschüre "Fit im Sport - mit der richtigen Ernährung" zum Nachkochen abgedruckt. Einsendeschluss für die Rezeptideen der Stuttgarter Vereinsgaststätten ist der 9. Februar 2015.

Die Expertenjury besteht aus dem Ernährungswissenschaftler Professor Dr. med. Hans Konrad Biesalski der Universität Hohenheim, Sternekoch Frank Oehler und seinem Küchenchef Markus Eberhardinger, Speisemeisterei Schloss Hohenheim, Markus Dettinger, Wirt der Vereinsgaststätte TSV 07, und der Ernährungsberaterin des städtischen Gesundheitsamts, Christina Pittelkow-Abele.

Bei der Abschlussveranstaltung im Rathaus stimmen alle Anwesenden und die Jury gemeinsam über die drei Sieger des Wettbewerbs ab. Die Plätze eins bis drei werden mit einem Gutschein für einen zweitägigen Küchen-Fachkurs nach Wahl in der Gastro-Lernwelt der Dehoga Akademie und einem Ehrenpreis der Landeshauptstadt Stuttgart prämiert.

Die Stuttgarter Vereinsgaststätten nehmen mit der Einsendung ihrer detaillierten Rezeptideen inklusive Zubereitung und Getränkevorschlag am Wettbewerb teil. Allein durch die Teilnahme haben die Gastronominnen und Gastronomen eine gute Chance auf attraktive Gewinne. Denn unter allen an der Abschlussveranstaltung anwesenden Teilnehmern werden drei Warengutscheine des Lebensmittelgroßhändlers Omega Sorg, drei Gutscheine für ein eintägiges Seminar an der Dehoga Akademie sowie zwei von Teinacher zur Verfügung gestellte VIP-Tickets für eine Veranstaltung nach Wahl in der Mineralbrunnen-Loge der Porsche-Arena verlost.

Der Wettbewerb "Stuttgarter Fitnessteller" ist ein Kooperationsprojekt des Gesundheitsamts und des Amts für Sport und Bewegung der Landeshauptstadt Stuttgart. Das Projekt wird von folgenden Partnern unterstützt: Vereinsgaststätte TSV 07, Speisemeisterei Schloss Hohenheim, Stuttgarter Wochenblatt, Sportkreis Stuttgart, Institut für Biologische Chemie und Ernährungswissenschaft der Universität Hohenheim, Dehoga Akademie, Omega Sorg und der Mineralbrunnen Teinach GmbH.

Weitere Informationen zum Thema finden sich unter
www.stuttgart.de/fitnessteller