Presse
  •  

Vom Pfarrdorf zur Stadt: Infobroschüre über 800 Jahre Stadtteilgeschichte Zuffenhausen

03.12.2014 Stadtbezirke
Die Geschichte "Offenhusens", wie Zuffenhausen laut historischer Urkunden des Klosters Bebenhausen aus dem Jahr 1204 einst hieß, reicht bis in die Steinzeit zurück. Über Jahrhunderte war der Ort vor allem von Ackerbau und Viehzucht geprägt, Mitte des 19. Jahrhunderts leitete dann der Bau der Eisenbahn die Industrialisierung ein. Seit der Eingemeindung 1931 gehört Zuffenhausen zu Stuttgart.

Wer mehr über die bunte Geschichte des Ortes erfahren will, kann nun auf die Infobroschüre "Zuffenhausen historisch gesehen" zurückgreifen. Die Broschüre, ein Gemeinschaftsprojekt der Abteilung Kommunikation, des Bezirksamtes Zuffenhausen und des Heimatgeschichtlichen Arbeitskreises des Heimatvereins Zuffenhausen, liefert auf 24 Seiten ein detailliertes Bild über 800 Jahre Ortsgeschichte. So gehörte die heutige Schwieberdinger Straße einst zum europäischen Straßennetz des Römischen Reiches. Grabhügel aus der Zeit zwischen 400 und 200 vor Christus sind noch heute im Stadtpark zu sehen. Ein doppelseitiger Lageplan in der Broschüre zeigt historische Plätze und Gebäude als Rundgang. Sie gibt es ab sofort kostenlos an der Bürgerinfo im Bezirksrathaus Zuffenhausen und beim Heimatgeschichtlichen Arbeitskreis Zuffenhausen e.V.


Verwandte Themen