Presse
  •  

Neuer Fußgängerüberweg von der Königstraße über die Schillerstraße

17.12.2014 Verkehr/Mobilität
Der Leiter des Tiefbauamts, Wolfgang Schanz, hat am Mittwoch, 17. Dezember, den neuen Fußgängerüberweg über die Schillerstraße offiziell eröffnet. Damit wird die seit Jahren geforderte, ebenerdige Verbindung zwischen Königstraße und Hauptbahnhof Realität. Entlang einer der wichtigsten städtebaulichen Achsen in der Innenstadt rücken City und Europaviertel einander ein weiteres Stück näher.

Der acht Meter breite Überweg ist barrierefrei. Die Bordsteine sind auf drei Zentimeter abgesenkt und zusätzlich teils ebenerdig, damit Menschen mit Behinderungen gut queren können. Für sehschwache und blinde Menschen sind tastbare Leiteinrichtungen sowie akustische Signale und Vibrationstaster an der Ampelanlage installiert. Auch Radfahrer können den neuen Überweg künftig nutzen.

Die Ampeln sind so geschaltet, dass bei geringem Verkehr die Grünzeiten für Fußgänger und Radfahrer verlängert werden. Die Ampeln sind außerdem in die Grüne Welle der Schillerstraße integriert; der Busverkehr ist bevorrechtigt.

Mit den Bauarbeiten wurde im August 2014 begonnen. Die Bau- und Montagezeit betrug rund vier Monate. Für die Einrichtung des neuen Überwegs einschließlich der erforderlichen Fahrbahnsanierung stehen 550.000 Euro zur Verfügung.