Presse
  •  

OB Kuhn besucht indische Partnerstadt Mumbai

19.01.2015 Internationales
Oberbürgermeister Fritz Kuhn besucht vom 21. bis 26. Januar die indische Partnerstadt Mumbai. In Mumbai wird OB Kuhn seine politischen Amtskollegen und Vertreter der Stadtgesellschaft kennenlernen.

So sind Antrittsbesuche beim Municipal Commissioner, Sitaram Kunte, und Bürgermeisterin Snehal Ambekar geplant.

Bei seinem ersten Besuch in Mumbai will sich Kuhn für den Ausbau der wirtschaftlichen Beziehungen einsetzen und sich eine Übersicht über städtepartnerschaftliche Projekte verschaffen. Kuhn sagte am Montag, 19. Januar, im Vorfeld der Reise: "Stuttgart und Mumbai haben gemeinsam, dass sie wirtschaftliche und kulturelle Zentren ihrer Region sind. Daher gilt es die Wirtschaftsbeziehungen zwischen den Städten zu stärken." Das Weinfestival "Stuttgart meets Mumbai" sei dafür eine exzellente Gelegenheit, denn neben dem kulturellen Austausch werde in zahlreichen Workshops an den zentralen, wirtschaftlichen Zukunftsthemen gearbeitet. "Darüber hinaus freue ich mich auf die Gelegenheit, meine Amtskollegen in der indischen Stadtverwaltung kennenzulernen. Denn trotz der Größenunterschiede beschäftigen uns die gleichen Herausforderungen: Stadtplanung, Umwelt- und nachhaltige Energiepolitik", so Kuhn.

Die Stuttgarter Delegation, der auch die Wirtschaftsförderung angehört, wird während des viertägigen Aufenthalts mit den Kollegen vor Ort in den fachlichen Austausch darüber treten, wie Mumbai als Megacity den Herausforderungen der urbanen Entwicklung wie Verkehrsaufkommen und Umweltverträglichkeit begegnet.

So steht etwa ein Besuch bei "Mumbai First" auf dem Programm: Die Wirtschafts- und Bürgerinitiative führt zu diesen globalen Themen städtischer Entwicklung als Partner der Europäischen Union Austausch und Beratung für Mumbai durch  ("Urban Partnership EU-Mumbai"). Als Partnerstadt ist Stuttgart an diesem Prozess  unter anderen mit Verkehrs- und Energieexperten von Stadt und Universität Stuttgart beteiligt.

Gemeinsam mit dem baden-württembergischen Minister für Internationale Angelegenheiten des Landes, Peter Friedrich, wird OB Kuhn das Weinfestival "Stuttgart meets Mumbai", eröffnen. Das Fest, organisiert durch den indischen Honorarkonsul für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, den Stuttgarter Unternehmer Andreas Lapp, findet in diesem Jahr zum 11. Mal statt. Es bietet eine Vernetzungsplattform für den Ausbau deutsch-indischer Beziehungen in den Themenbereichen Wirtschaft, Bildung sowie Film und Medien.

Dieses Jahr im Mittelpunkt steht ein von der Stadt Stuttgart zusammen mit Baden-Württemberg International (BW-i) ausgerichteter Wirtschaftstag. Ziel des Wirtschaftstages ist es, dem Mittelstand eine Plattform für den direkten Kontakt zu möglichen Geschäftspartnern anzubieten und indische Unternehmen über die Marktchancen am Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg und Stuttgart zu informieren. OB Kuhn wird Stuttgart, die Region und das Land als starke Partner für Umwelttechnologien und erneuerbare Energien präsentieren.

Minister Friedrich ist zur selben Zeit mit einer von BW-iorganisierten Wirtschaftsdelegation in Indien, hier geht es u.a. um den Ausbau der Beziehungen Baden-Württembergs mit dem Bundesstaat Maharashtra, dessen Hauptstadt Mumbai ist.

Stuttgart und Mumbai sind seit 1968 Partner. Das Verhältnis ist vielfältig und lebt vom gegenseitigen Austausch besonders im Bildungs- und Hochschulbereich.