Presse
  •  

Fahrspurreduzierungen und Teilsperrungen am Leuze Knotenpunkt

12.02.2015 Verkehr/Mobilität
Für das Straßenbauprojekt Rosensteintunnel - B10/B14-Verbindung am Leuze, muss die Baustraßenausfahrt für das Baufeld des neuen Kurztunnels umgebaut werden.

Die Cannstatter Straße wird hierfür stadteinwärts zwischen der König-Karls-Brücke und dem Schwanenplatztunnel von Montag, 16., bis Freitag, 20. Februar, täglich zwischen 6 und 17 Uhr auf eine Fahrspur reduziert. Im gleichen Zeitraum wird ebenfalls die Rechtsabbiegerspur der B14 stadteinwärts zwischen Neckartalstraße und dem Schwanenplatztunnel auf eine Fahrspur reduziert.

Verkehrseinschränkungen B10-B14 Leuze - RosensteintunnelVergrößern
Verkehrseinschränkungen B10-B14 beim Mineralbad Leuze. Visualisierung: Stadt Stuttgart

Örtliche Umleitungsstrecke - Hinweise im Leitsystem NeckarPark

Zwischen 6 und 10 Uhr muss zusätzlich der Linksabbieger stadtauswärts zwischen der Cannstatter Straße und der Neckartalstraße mit Anschluss an die B10 gesperrt werden. Eine örtliche Umleitungsstrecke wird eingerichtet. Auch die geänderte Zufahrt zur Wilhelma ist ausgeschildert. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Hinweise im Leitsystem NeckarPark zu beachten.

Alle Infos zum Projekt im Internet

Mit Verkehrsbeeinträchtigungen ist zu rechnen, das Tiefbauamt bittet die Verkehrsteilnehmer dafür um Verständnis.

Weitere Informationen zum Projekt stehen unter www.stuttgart.de/rosensteintunnel zur Verfügung. Fragen beantwortet das Tiefbauamt am Bürgertelefon unter 216-80888 sowie per E-Mail strassenbauprojekt.rosensteintunnel@stuttgart.de. Bürgersprechstunde ist jeweils am ersten und dritten Mittwoch im Monat zwischen 16 und 17 Uhr im Baubüro in der Neckartalstraße 42/1.