Presse
  •  

Lauschangriff Jugendkonzert

02.03.2015 Kultur
Im Rahmen der Reihe "Lauschangriff - Stuttgarter Jugendkonzerte" findet am Dienstag, 3. März, um 19 Uhr im Gustav-Siegle-Haus ein Konzert des Jugendsinfonieorchesters der Musikschule unter dem Titel "Zeitglissando". statt.

Die Leitung hat Alexander G. Adiarte. Auf dem Programm stehen "La Rejouissance" aus der Feuerwerksmusik von Georg Friedrich Händel, die Ouvertüre zur "Zauberflöte" von Wolfgang Amadeus Mozart, die Ouvertüre zu "Wilhelm Tell" von Gioachino Rossini, der 4. Satz aus der "Sinfonie Nr. 8 in G-Dur" von Antonín DvoYák , "Clair de Lune" von Claude Debussy sowie "Satchmo!", ein Tribute von Ted Ricketts an Louis Armstrong.

Wettbewerb um den Deutschen Jugendorchesterpreis

Das Programm wurde von Jugendlichen aus dem Orchester konzipiert und zusammengestellt und wird mit selbst verfassten Spielszenen präsentiert. Mit diesem Konzert nimmt das Jugendsinfonieorchester beim Wettbewerb um den Deutschen Jugendorchesterpreis teil. 2013 gewann es dort den zweiten Preis mit dem Programm "Symphonic Cinema".

Patenschaft der Philharmoniker für Jugendsinfonieorchester

Die Reihe "Lauschangriff - Stuttgarter Jugendkonzert" wird von den Philharmonikern veranstaltet. Einmal im Jahr ist dort das Jugendsinfonieorchester zu Gast. Die offizielle Patenschaft der Stuttgarter Philharmoniker für das Jugendsinfonieorchester der Musikschule besteht seit 2007. Sie unterstützen ihre "Patenkinder" bei Proben und anderen Aktivitäten und treten gelegentlich auch in gemeinsamen Konzerten auf.

Jugendsinfonieorchester mit etwa 65 Mitgliedern

Zwei- bis dreimal pro Jahr präsentieren die etwa 65 Instrumentalisten des Jugendsinfonieorchesters das erarbeitete Programm in öffentlichen Konzerten in und um Stuttgart. Das Jugendsinfonieorchester steht Musikern sowohl der Stuttgarter Musikschule als auch Externen ab etwa 14 Jahren offen. Besonders begabte junge Schüler können mit dem Orchester erstmals solistisch auftreten. Der Eintritt kostet sieben Euro.