Presse
  •  

Bewertungsphase Bürgerhaushalts beginnt am 10. März

04.03.2015 Aktuelles
Mit 3732 Vorschlägen für die Haushaltsberatungen im Herbst haben die Stuttgarterinnen und Stuttgarter die erste Phase des Bürgerhaushalts gemeistert und einen riesigen Ideenpool aufgebaut. Von Dienstag, 10., bis Montag, 30. März, geht es nun ans Bewerten.

Ziel dabei ist es, die Top 100 der Bürgerwünsche sowie die beiden höchstbewerteten Vorschläge jedes Stadtbezirks zu ermitteln. Diese werden dann von der Verwaltung geprüft, mit Stellungnahmen versehen und zusammen dem Gemeinderat zur Beratung vorgelegt.

Am einfachsten geht das Bewerten auf der Bürgerhaushaltsseite im Internet www.buergerhaushalt-stuttgart.de. Wer keinen eigenen Zugang besitzt, kann dafür auch gerne die PC-Plätze der Stadtbibliothek und ihrer Außenstellen nutzen.

Alle, die ihr Votum dennoch schriftlich abgeben möchten, müssen dafür unbedingt die Muster für Formulare und Bewertungslisten der Stadtkämmerei beachten. Diese liegen in den Bezirksrathäusern, städtischen Bibliotheken, an der Infothek im Rathaus und in der Stadtkämmerei aus.

Außerdem stehen sie ab 10. März auf der Homepage des Bürgerhaushalts zum Herunterladen und Ausdrucken zur Verfügung.

Bewerten mit "gut" oder "weniger gut"

Abgabeschluss für schriftliche Bewertungen ist bereits am Donnerstag, 26. März, bei der Stadtkämmerei. Nur so können diese nämlich rechtzeitig in Handarbeit auf die hinter dem Internetauftritt stehende Datenbank übernommen werden.

Grundsätzlich gilt, dass jeder Vorschlag nur einmal bewertet werden kann und zwar entweder mit "gut für unsere Stadt" oder "weniger gut für unsere Stadt".

Bei der anschließenden Bewertung werden allerdings nur die positiven Stimmen berücksichtigt, um mögliche Manipulationen zu verhindern. Um Betrachtern dennoch ein unvoreingenommenes Urteil zu ermöglichen, werden Negativbewertungen aber im Internet angegeben.

Obwohl der diesjährige Bürgerhaushalt hervorragend angenommen wird und hinsichtlich der Zahl der Vorschläge, seine beiden "Vorgänger" übertrifft, freut sich die Stadt immer über zusätzliche Werbung. Bürgerinnen und Bürger, die gerne mitmachen oder 2011 beziehungsweise 2013 schon den ein oder anderen Erfolg verbuchen konnten, sollten ihre Begeisterung unbedingt mit anderen teilen.

Möglichkeiten gibt es viele, zum Beispiel durch Hinweise in den sozialen Medien, einen Link auf der eigenen Homepage oder eine Einladung zum Mitmachen per E-Mail an Freunde.

Daten und Fakten

Insgesamt 5041 Teilnehmerinnen und Teilnehmer machen aktuell aktiv beim Bürgerhaushalt mit.

Während der Vorschlagsphase haben sie 3732 Ideen in das Verfahren eingespeist. Außerdem sind bereits 3472 Kommentare abgegeben worden.

Das Bürgerhaushaltsteam der Stadtkämmerei hat die Vorschlagsliste inzwischen gemeinsam mit der Firma buergerwissen um Themen-Doppelungen und Wünsche, die nicht direkt mit dem Stadthaushalt in Verbindung stehen, bereinigt.

Damit stehen jetzt noch rund 2800 Vorschläge für die Bewertungsphase zur Verfügung.

Topthemen Verkehr

Absolutes Topthema ist der Verkehr. Die meisten Vorschläge gelten dem Straßenverkehr, gefolgt von ÖPNV und Radfahren.

Ebenfalls wichtig: Stadtplanung, Grünflächen, sowie Kinder, Jugend und Familie.

Kontakt und Information

Für den Bürgerhaushalt zuständig ist die
Stadtkämmerei,
Schmale Straße 9-13,
70173 Stuttgart

Für Fragen rund um den Bürgerhaushalt steht von Montag bis Freitag, 8 bis 18 Uhr eine Hotline unter der Nummer 216-91222 zur Verfügung.

Die Beteiligungsplattform mit allen Vorschlägen und Informationen ist unter www.buergerhaushalt-stuttgart.de zu finden.

 

Weitere Informationen

Beteiligen Sie sich!