Presse
  •  

Partielle Sonnenfinsternis am 20. März - Planetarium und Sternwarten bieten Beobachtung an

18.03.2015 Aktuelles
Bei gutem Wetter kann in Stuttgart am Freitag, 20. März, vormittags eine partielle Sonnenfinsternis beobachtet werden. Dazu wird das Carl-Zeiss-Planetarium, Willy-Brandt-Straße 25, seine um 10 Uhr beginnende Veranstaltung nach einer halben Stunde unterbrechen.

Die Besucher erhalten so die Möglichkeit, den Höhepunkt des Himmelsschauspiels mit der durch den Mond teilweise verdunkelten Sonne vor dem Gebäude zu betrachten. Anschließend wird die Vorführung im Planetarium weitergehen.

Strahlend schmalle Sichel um 10.37 Uhr

Die Sonnenfinsternis beginnt um 9.29 Uhr, wird um 10.37 Uhr ihren Höhepunkt mit einer 71 prozentigen Abdeckung der Sonne erreichen - übrig bleibt dann nur noch eine grell strahlende schmale Sichel - und um 11.49 enden.

Sonnenprojektor im Planetarium

Das Planetarium stellt für die Beobachtung einen Sonnenprojektor zur Verfügung, mit dem die Besucher ein genaues Abbild der Sonne sehen können, ohne direkt in das Gestirn blicken zu müssen. Denn ein direkter ungeschützter Kontakt ist für die Augen gefährlich: Dafür gibt es geeignete, professionelle Schutzbrillen, beispielsweise beim Infostand der Sternwarte im Foyer des Planetariums.

Auch Sternwarten Uhlandshöhe und Welzheimer Wald geöffnet

Selbst gebastelte Hilfsmittel oder normale Sonnen- und Solarienbrillen sind nicht sicher - darauf sollte verzichtet werden. Ist die Sonne am Freitag bei schlechtem Wetter nicht zu sehen, wird die Vorführung nicht unterbrochen, sondern läuft normal ab.

Auch die Sternwarten auf der Uhlandshöhe und im Welzheimer Wald sind bei gutem Wetter ab 9 Uhr geöffnet und bieten den Besuchern mit ihren Spezialteleskopen ein vergrößertes Abbild der sich verdunkelnden Sonne an.