Presse
  •  

Trauerbeflaggung zum Gedenken der Opfer des Flugzeugabsturzes in Südfrankreich

25.03.2015 Aktuelles
Zum Gedenken an die Opfer des Flugzeugunglücks am 24. März, bei dem eine Maschine der Fluggesellschaft Germanwings auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf in den französischen Alpen abgestürzt ist, sind vom 25. bis 27. März die Dienstgebäude der Landeshauptstadt Stuttgart auf Halbmast mit Trauerflor beflaggt.

Flugzeugkatastrophe forderte 150 Todesopfer

An Bord waren 150 Personen, 144 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder. Bei drei Fahnenmasten wird die Europa-, Bundes- und Landesflagge, bei zwei Fahnenmasten die Europa- und Bundesflagge sowie bei einem Fahnenmast die Bundesflagge gehisst.

Bundesweite Trauerbeflaggung

Das Bundesministerium des Innern hat die bundesweite Trauerbeflaggung für die Dienstgebäude der obersten Bundesbehörden und deren Geschäftsbereiche angeordnet. Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat dies, entsprechend der Empfehlung, auch für die Dienstgebäude des Landes angeordnet.