Presse
  •  

Stuttgart erhält 6,1 Millionen Euro vom Land für den Städtebau OB Kuhn nimmt Bewilligungsbescheide entgegen

15.04.2015 Aktuelles
Insgesamt 6,1 Millionen Euro erhält die Stadt Stuttgart aus dem Städtebauförderungsprogramm 2015. Damit werden fünf Sanierungsmaßnahmen unterstützt.

Oberbürgermeister Fritz Kuhn nahm diese Woche die Bewilligungsbescheide von Peter Hofelich, Staatssekretär im Finanz- und Wirtschaftsministerium, entgegen.

OB Kuhn: Innenstadt und Bezirke werden aufgewertet

"Stuttgart erhält damit eine hohe Förderung aus Landes- und Bundesmitteln", sagte der Staatssekretär. "Mit dem Geld kann die Stadt Modernisierungsmaßnahmen voranbringen und städtebauliche Missstände beseitigen."

Oberbürgermeister Fritz Kuhn sagte: "Mit dem Geld machen wir die Innenstadt und die Bezirke attraktiver. Wir können zwei Gemeinschaftshäuser bauen, mehr Grünflächen oder Spielplätze für alle Altersklassen errichten. In der City können wir entweder die Querspange oder das Umfeld des Rathauses aufwerten. Außerdem können wir auch die Nahversorgung stärken."

Wichtig seien die Fördermittel auch bei der Initiierung privater Baumaßnahmen, um Gebäude energetisch zu modernisieren. Die Förderung deckt zumeist 60 Prozent der Investition ab, den Rest finanziert die Stadt.

Staatssekretär Peter Hofelich (links) mit Oberbürgermeister Fritz Kuhn bei der Übergabe der Förderbescheide. Foto: Stadt Stuttgart / martinlorenz.netVergrößern
Staatssekretär Peter Hofelich (links) mit Oberbürgermeister Fritz Kuhn bei der Übergabe der Förderbescheide. Foto: Stadt Stuttgart / martinlorenz.net

Nahversorgung, Bürger- und Jugendhaus, Grünflächen

Für die Sanierungsmaßnahme "Mühlhausen 3 - Neugereut" und "BC 20 - Hallschlag" sind jeweils 1,5 Millionen Euro vorgesehen. In Neugereut wird die Modernisierung des Bürger- und Jugendhauses, im Hallschlag die Aufwertung des Wohnumfeldes finanziell unterstützt. Beide Sanierungsmaßnahmen werden im Rahmen des Bund-Länder-Programms Soziale Stadt durchgeführt.

Für die städtebauliche Erneuerungsmaßnahme "Vaihingen 3 - Dürrlewang" ist eine Förderung von 1,2 Millionen Euro bewilligt worden. Ziel der Maßnahme ist es, die Nahversorgung im Stadtteil Dürrlewang zu sichern und weiterzuentwickeln.

In Stuttgart bislang 65 städtebauliche Sanierungen

Für die Umgestaltung der Querspange in der Stuttgarter Innenstadt oder des Rathaus-Umfeldes erhält die Stadt weitere Finanzhilfen in Höhe von 1,2 Millionen Euro. 720.000 Euro sind für die Sanierungsmaßnahme "Zuffenhausen 8 - Unterländer Straße" bestimmt - insbesondere für die Kindertageseinrichtung beziehungsweise das Stadtteilhaus in der Elsässer-/Lothringer Straße.

Landesweit werden im Programmjahr 2015 310 Vorhaben der städtebaulichen Erneuerung mit Mitteln der Städtebauförderung unterstützt. Insgesamt stehen 205,1 Millionen Euro aus Landes- und Bundesmitteln dafür zur Verfügung. In Stuttgart gab es bislang 65 städtebauliche Sanierungsmaßnahmen, 26 davon wurden bereits erfolgreich abgeschlossen. Seit dem Jahr 1972 erhielt die Stadt Landes- und Bundesfinanzhilfen für den Städtebau in Höhe von 219 Millionen Euro.