Presse
  •  

Endspurt für die "Gräbele"-Suche - OB Kuhn ruft auf, die letzten fehlenden Betten bereitzustellen

21.04.2015 Aktuelles
Oberbürgermeister Fritz Kuhn hat die Stuttgarterinnen und Stuttgarter zum Endspurt der "Gräbele"-Suche für den Deutschen Evangelischen Kirchentag aufgerufen, die letzten noch benötigten Betten bereitzustellen.

Kuhn sagte am Dienstag, 21. April: "Wir freuen uns auf den Kirchentag, und die vielen Gäste, die nach Stuttgart kommen, sind herzlich willkommen. Das Ziel ist fast erreicht. Ich bin zuversichtlich, dass im Endspurt auch die letzten fehlenden Betten gemeldet werden."

Kirchentagbanner am Rathaus (Großansicht)VergrößernDer Deutsche Evangelische Kirchentag findet von 3. bis 7. Juni 2015 in Stuttgart statt. Foto: Stadt Stuttgart / BeutelDer Deutsche Evangelische Kirchentag findet von 3. bis 7. Juni 2015 in Stuttgart statt. Foto: Stadt Stuttgart / Beutel

Fritz Kuhn freut sich auf Gast

Der OB selbst hat bereits ein Bett gemeldet: "Ich freue mich schon darauf, unseren Gast kennenzulernen. Solche Begegnungen empfinde ich als Bereicherung." 

Unter dem Titel "Gräbele g'sucht" hat der Kirchentag Privatpersonen aufgerufen, für den Zeitraum vom 3. bis zum 7. Juni Schlafmöglichkeiten für Gäste zur Verfügung zu stellen. 8.310 Betten wurden laut Kirchentag bereits gemeldet. Nun gilt es, bis Ende April die restlichen 1.690 zu finden.

Auch Schlafsofa und Liege gesucht

Wer sich am Kirchentag als Gastgeber beteiligen möchte, muss keinesfalls ein komfortabel eingerichtetes Gästezimmer anbieten. Der Kirchentag weist darauf hin, dass auch ein Schlafsofa oder eine Liege im Wohnzimmer den Zweck erfüllen.

Wünsche äußern und im Vorfeld Kontakt knüpfen

Wer ein Bett oder mehrere Betten zur Verfügung stellt, kann Wünsche hinsichtlich Alter oder Geschlecht der Gäste äußern. Das Organisationsteam bemüht sich, alle Wünsche zu berücksichtigen. Sowohl die Gastgeber als auch die Gäste bekommen rechtzeitig vor dem Kirchentag entsprechende Nachweise, auf denen Gast und Gastgeber mit Adresse und Telefonnummer genannt sind. So können die Teilnehmer bereits im Vorfeld Kontakt miteinander aufnehmen.

Wer noch ein Bett frei hat, kann dies anmelden entweder telefonisch über die "Schlummernummer" 0711 / 69949-200oder online über die Rubrik "Mitwirken" unter www.kirchentag.de.