Presse
  •  

Bürger bescheinigen Stuttgart hohe Lebensqualität: Stadt veröffentlicht Ergebnisse einer europaweiten Städteumfrage

29.04.2015 Aktuelles
Die zufriedensten Menschen in Deutschland leben in Stuttgart. Das ergab die regelmäßig von der EU durchgeführte Städteumfrage "Urban Audit". Gefragt nach der Zufriedenheit mit "dem Leben, das sie führen", geben die Stuttgarter zusammen mit den Befragten in Frankfurt, Düsseldorf und Braunschweig die höchsten Bewertungen unter den 27 teilnehmenden deutschen Städten ab.

Im Europavergleich haben nur die Menschen in Kopenhagen und Reykjavik eine noch bessere Bewertung vorgenommen. Auch mit der Stadt insgesamt sind die Bürger sehr zufrieden: Stuttgart erhielt die dritthöchste Bewertung aller teilnehmenden Städte auf die Frage nach der Zufriedenheit mit dem Ort, an dem die Befragten leben.

OB Fritz Kuhn: Richtige Akzente gesetzt

Oberbürgermeister Fritz Kuhn sagte zu der europäischen Städtevergleichsstudie: "Diese Ergebnisse zeigen, dass sich die Bürgerinnen und Bürger wohlfühlen in unserer Stadt. Das ist sehr erfreulich und Ansporn zugleich. Die Meinungsumfrage ist für mich ein wichtiger Seismograph für die Themen, die die Bürger bewegen.
Interessant ist auch der Vergleich zu anderen deutschen und europäischen Städten.
Die Studie zeigt auch, dass wir die richtigen Akzente gesetzt haben. Ich denke da vor allem an unsere Bemühungen, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen oder die Luftqualität zu verbessern."

Rund 1.000 Bürgerinnen und Bürger bewerteten die Stadt

Seit 2004 führt die Europäische Union in den großen europäischen Städten Meinungsumfragen zur Lebensqualität durch. Die aktuelle Umfrage wurde telefonisch im Dezember 2012 und Januar 2013 durchgeführt und nun veröffentlicht.

In über 20 Fragen bewerteten rund 1.000 Bürger ökonomische, soziale, umweltbezogene und persönliche Aspekte sowie die allgemeine Infrastruktur in ihrer Stadt. Insgesamt beteiligten sich 27 deutsche und 72 weitere europäische Städte an der Städteumfrage.

Stuttgart in vielen Bereichen Spitze

Thomas Schwarz, Leiter des Statistischen Amtes, das die Vergleichsstudie der EU für die Stadt analysierte: "Die Bedeutung dieser Umfrage liegt in der absoluten Vergleichbarkeit der Ergebnisse. So weiß man ganz genau, wo eine Stadt bei einem Aspekt der Lebensqualität im deutschen und im europäischen Vergleich steht. Die Ergebnisse sind für die Stadt sehr positiv ausgefallen. In vielen Bereichen nimmt Stuttgart eine Spitzenstellung ein."

Spitzenplatz bei ökonomischen Faktoren

Vor allem bei der Wahrnehmung der ökonomischen Rahmenbedingungen liegt die Stadt im absoluten Spitzenbereich: Bei der Beurteilung der Beschäftigungsmöglichkeiten belegt Stuttgart zusammen mit Oslo Rang eins unter den 99 teilnehmenden Städten. Auch hinsichtlich der Zufriedenheit mit der persönlichen beruflichen Situation befindet sich Stuttgart in der Spitzengruppe.

Das spiegelt sich auch in der Frage nach der Zufriedenheit mit der finanziellen Situation des Haushalts wider: Hinter den beiden Spitzenreitern München und Düsseldorf liegt Stuttgart an zweiter Stelle der an der Umfrage teilnehmenden deutschen Großstädte (ab 500.000 Einwohner). Europaweit wird die Spitzengruppe nur von skandinavischen Städten und von Zürich übertroffen.

Auch bei sozialen Aspekten vorne

Auch bei den sozialen Aspekten kann Stuttgart punkten. Die Stadt liegt bezüglich der Einschätzung der allgemeinen Sicherheitslage nach Nürnberg und München auf dem dritten Platz der deutschen Großstädte. Bemerkenswert hoch ist das soziale Vertrauen, das in Stuttgart herrscht
("Man kann den Menschen in Stuttgart im Allgemeinen trauen").

Stuttgart nimmt hier
einen dritten Platz in ganz Deutschland und Rang vier europaweit ein. Auch die Integration von Ausländern wird von den befragten Bürgern mehr als positiv bewertet: Unter den zwölf deutschen Großstädten liegt Stuttgart nach Dresden auf Rang zwei.

Wohnmarktsituation angespannt

Kritisch wird hingegen die Wohnungsmarktsituation in Stuttgart gesehen. Unter den deutschen Großstädten belegt Stuttgart den fünften Rang, was die Verfügbarkeit von Wohnraum zu "vernünftigen Preisen" anbelangt. "Die Anspannung ist umso größer, je prosperierender eine Stadt ist. Während in Leipzig oder Bremen viele Bürger angeben, dass man leicht eine Wohnung zu vernünftigen Preis finden kann, ist dies in Städten wie München oder Düsseldorf am wenigsten möglich", erklärte Amtsleiter Thomas Schwarz.

Sauberes Stadtbild, Großstadtproblem Luft und Lärm

Bei den umweltbezogenen Aspekten der Umfrage zeigen sich enge Zusammenhänge mit der Größe einer Stadt. "Insbesondere die Luft- und Lärmbelastungen sind in den großen Städten Europas weit verbreitete Problemfelder", so Schwarz. Stuttgart rangiert bei der Bewertung der Luftqualität unter den deutschen Großstädten auf Platz zehn, vor Frankfurt und Berlin.

Beim Thema Lärmpegel liegt Stuttgart auf Rang fünf der zwölf deutschen Großstädte. Bestwerte erreichen München und Nürnberg.  Bei der Sauberkeit befindet sich die Landeshauptstadt hingegen wieder im oberen Drittel aller teilnehmenden Städte.

Im Spitzenfeld bei der Gesundheitsversorgung

Im Rahmen der Umfrage wurde auch die Zufriedenheit in insgesamt neun städtischen Infrastrukturbereichen abgefragt. Der öffentliche Nahverkehr erfährt in den deutschen Großstädten eine sehr positive Bewertung. Stuttgart nimmt hier Rang fünf ein. Auch die Gesundheitsversorgung durch Ärzte und Krankenhäuser wird zumindest in den west-, mittel- und nordeuropäischen Städten als sehr gut bewertet. Stuttgart liegt im obersten nationalen und europäischen Spitzenfeld.

Hervorragende Sportplätze und Sporthallen

Bei der Versorgung mit Sportanlagen (Sportplätze und Sporthallen) ist Stuttgart Spitze: Die Stadt schneidet hier von allen deutschen Großstädten am besten ab und liegt europaweit auf Rang zwölf. Auch bei der Zufriedenheit mit den kulturellen Einrichtungen (Konzerthäuser, Theater, Museen oder Büchereien)ist Stuttgart top: Zusammen mit Leipzig und München belegt die Stadt Platz eins unter den deutschen Großstädten.

Im Mittelfeld bei Straßen und Gebäuden

Den Zustand der Straßen und Gebäude bewerten die Befragten in allen Städten mehrheitlich als zufriedenstellend. Stuttgart liegt unter den deutschen Großstädten an vierter Stelle, an der Spitze befindet sich München. Als weiteres städtebauliches Thema wurden die öffentlichen Flächen (Märkte, Plätze und Fußgängerzonen) in einer Stadt bewertet.

Stuttgart findet sich im Mittelfeld der Großstädte wieder, unter allen 99 befragten Städten erreicht man Platz 33 ein. Bei der Zufriedenheit mit den Grünflächen (öffentliche Parks und Gärten) erreicht Stuttgart exakt den Mittelwert aller europäischen Teilnehmerstädte. Innerhalb der deutschen Großstädtelandschaft nimmt Stuttgart jedoch vor Nürnberg den vorletzten Platz ein.

Hohe Zufriedenheit bei der Nahversorgung

Als weiteres Infrastrukturthema wurde auch das Vorhandensein von Einzelhandelsgeschäften in der Umfrage abgefragt. Die Zufriedenheit der Bevölkerung ist in diesem Punkt allgemein sehr hoch. Auch wenn rund die Hälfte der deutschen Teilnehmerstädte nicht den europäischen Durchschnittswert erreicht. Auch Stuttgart gehört dazu: Die Stadt landet unter den deutschen Großstädten auf dem vorletzten Platz.

Auch bei der Bewertung der Schulen und anderen Bildungseinrichtungen erreichen viele deutsche Städte nicht den europäischen Durchschnittswert. So auch Stuttgart, das auf Platz fünf der deutschen Großstädte liegt.

Die genauen Daten entnehmen Sie dem Anhang:

Stuttgart im europäischen Städtevergleich (PDF)