Presse
  •  

Beginn der Lauf-Cup Saison

30.04.2015 Sport
Mit dem 36. Feuerbacher Volkslauf beginnt am Samstag, 9. Mai, um 15.20 Uhr am Vereinsgelände des Turnen und Freizeit (TF) Feuerbach der erste von sieben Läufen des 16. Lauf-Cup Stuttgart.

Die drei Läuferinnen und Läufer, die sich bei vier Veranstaltungen über die mindestens sieben Kilometer langen Strecken die besten Zeiten erlaufen, sind die Gewinner der städtischen Cup-Wertung.

Robert Baumstark: "Veranstaltungsreihe hält mich fit und gesund"

Robert Baumstark ist Mitgründer des Lauf-Cup Stuttgart. Der passionierte Läufer hat bisher nur eine Cup-Saison ausgesetzt. Für ihn sind die seit dem Jahr 2000 stattfindenden Veranstaltungen Treffen unter Freunden des Laufsports. Baumstark sagt: "Die Veranstaltungsreihe hält mich fit und gesund, denn die Teilnahme an vier verschiedenen Läufen motiviert mich, über die Saison hinweg zu kontinuierlichem und strukturiertem Training."

Mit kleinen Übungen vorbereiten

Zur Vorbereitung auf die Läufe empfiehlt der Sportpionier der Landeshauptstadt Intervallläufe: Einlaufen, Sprinten, Auslaufen und Traben mit anschließenden Kräftigungsübungen, um Überlastungserscheinungen während des Laufs vorzubeugen.

Weitere Lauf-Cup Termine sind der 22. Stuttgart-Lauf am 28. Juni, der 27. Botnanger Volkslauf am 4. Juli, der 33. Degerlocher Volkslauf und 8. Stuttgarter DOG-Lauf am 11.Juli, der 13. Bädleslauf Zuffenhausen am 19. September, der 6. Heumadener Volkslauf am 20. September sowie der 25. Stuttgarter Silvesterlauf in Weilimdorf am 31. Dezember.

Per Telefon oder E-Mail anmelden

Im Rahmen der Sportabzeichen-Jubilarehrung 2016 der Landeshauptstadt werden die drei Siegerinnen und Sieger des Cups mit einem Ehrenpreis der Stadt ausgezeichnet.

Starter können sich beim Württembergischen Leichtathletik-Verband oder bei einem der Lauf-Cup Vereine per Telefon oder per E-Mail anmelden. Weitere Informationen zu den Laufveranstaltungen finden sich unter stuttgart.de/laufen und im Lauf-Cup Flyer. Dieser liegt an der Rathausinfothek sowie in allen Bezirksämtern aus. Informationen erhält man auch über das Sportinfotelefon unter der Nummer 216-59500.