Presse
  •  

Bürgermeisterin Dr. Susanne Eisenmann ehrte Sportabzeichen-Jubilare

08.06.2015 Sport
Die Bürgermeisterin für Kultur, Bildung und Sport, Dr. Susanne Eisenmann, hat am Montag, 8. Juni, zusammen mit dem Präsidenten des Sportkreises, Fred-Jürgen Stradinger, sowie dem Leiter des Sportamts, Günther Kuhnigk, die Sportabzeichen-Jubilarinnen und Sportabzeichen-Jubilare geehrt.

Geehrt wurden 99 Jubilare, die im Jahr 2014 das Sportabzeichen zum zehnten, 15., 20., 25., 30., 35., 40., 45 oder 50. Mal abgelegt haben.

Von Links: Günther Kuhnigk, Leiter des Sportamts, Fred-Jürgen Stradinger, Präsident des Sportkreises, Jubilar Horst Quendt und Bürgermeisterin Susanne Eisenmann. Foto: KraufmannVergrößernVon Links: Günther Kuhnigk, Leiter des Sportamts, Fred-Jürgen Stradinger, Präsident des Sportkreises, Jubilar Horst Quendt und Bürgermeisterin Susanne Eisenmann. Foto: Kraufmann.Von Links: Günther Kuhnigk, Leiter des Sportamts, Fred-Jürgen Stradinger, Präsident des Sportkreises, Jubilar Horst Quendt und Bürgermeisterin Susanne Eisenmann. Foto: Kraufmann.


Besonders erfolgreiche Jubilare

Einige Jubilare waren besonders erfolgreich. Brigitte Melzer und Johannes Töpler haben zum 45. Mal den persönlichen Fitnesstest abgelegt, Horst Quendt zum 50. Mal. Der älteste Jubilar ist mit 82 Jahren Wolfgang Land, er hat zum 30. Mal das Sportabzeichen absolviert. Wie immer sind auch Stuttgarter Prominente unter den Jubilaren. Der ehemalige Stadtrat Klaus Rudolf wird für die 25., der ehemalige Stadtrat Prof. Dr. Rainer Kußmaul für die 30. Abnahme geehrt. Konzertveranstalter Michael Russ hat das Sportabzeichen zum 25. Mal abgelegt.

Vor der Ehrung wurden auch besonders aktive Absolventen des Jugendsportabzeichens ausgezeichnet. Zehn Jugendliche legten das Sportabzeichen im vergangenen Jahr zum fünften Mal und zwei zum zehnten Mal ab. Eine Leistung, die vor dem Hintergrund des Bewegungsmangels vor allem bei Kindern und Jugendlichen besonders zu würdigen ist. Die Ehrung dieser Leistung durch die Landeshauptstadt soll mehr Kinder und Jugendliche ermuntern, am Sportabzeichen teilzunehmen und dabei zu bleiben.

Geehrt wurden zudem die Prüfer, Schulen, Vereine und Betriebssportgemeinschaften, die sich beim Sportabzeichen besonders verdient gemacht haben.

Ebenso wurden die drei Siegerinnen und Sieger des Lauf-Cups Stuttgart 2014 geehrt. Bei den Damen erreichte den ersten Platz Melanie Altenbeck, den zweiten Ruzica Zetacovic, Dritte wurde Ute Maria Baisch. Der Erste in der Herrenwertung war Michael Erlenbruch. Zweiter wurde Markus Menter, den dritten Platz belegte Jochen Keppler.