Presse
  •  

Stuttgart wird UNICEF-Partnerstadt für ein Jahr

17.06.2015 Kinder/Jugend
Stuttgart ist ab November 2015 für ein Jahr offizieller Städtepartner von UNICEF, dem Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen. Dies vereinbarten Oberbürgermeister Fritz Kuhn und der Geschäftsführer von UNICEF Deutschland, Christian Schneider, am 17. Juni im Rathaus.

OB Kuhn: Solidarität zeigen

OB Kuhn: "Diese UNICEF-Partnerschaft soll den Stuttgarterinnen und Stuttgartern zeigen, was globale Solidarität bedeutet. Wir haben nicht nur eine Verantwortung gegenüber den Kindern in unserer Stadt, sondern auch für die Kinder in Krisenregionen und Entwicklungsländern."

Auftakt mit Kinderfest im November

Geschäftsführer Schneider: "Wir sind dankbar, dass wir Stuttgart als neuen UNICEF-Städtepartner gewinnen konnten. Ein Jahr lang stellt die Stadt die Rechte von Kindern in den Mittelpunkt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und hoffen, dass daraus eine langjährige Partnerschaft für die Kinder der Welt entsteht."

Auftakt des UNICEF-Partnerschaftsjahres ist ein Kinderfest im Rathaus. Es findet statt am 20. November 2015 - dem Internationalen Tag der Kinderrechte.

Hilfen für drei Projekte

Der Gemeinderat hatte im März 2015 die Städtepartnerschaft beschlossen. Stuttgart wird während des Aktionsjahres drei konkrete Projekte mit einem Spendenziel von insgesamt 600.000 Euro unterstützen.

So will die Stadt mit einem Projekt die Bildung syrischer Flüchtlingskinder in der türkischen Provinz Mardin fördern.

Ein weiteres Projekt im afrikanischen Burundi soll bessere Energieversorgung und Bildungsangebote für Kinder vorantreiben. Burundi ist Partnerland von Baden-Württemberg.

Das dritte Projekt unterstützt die Gesundheitsversorgung von Müttern, Kindern und Neugeborenen in Slums und illegalen Siedlungen in Stuttgarts Partnerstadt Kairo.

Kinderfreundliches Stuttgart

Das Thema Kinderfreundlichkeit ist in Stuttgart ohnehin aktuell: OB Kuhn hat am Montag, 15. Juni, gemeinsam mit der Kinderbeauftragten der Stadt, Maria Haller-Kindler, die "Konzeption Kinderfreundliches Stuttgart 2015 - 2020" vorgestellt.

Der Jugendhilfeausschuss wird darüber am 22. Juni beraten, anschließend könnte es im Gemeinderat noch vor der Sommerpause beschlossen werden.