Presse
  •  

Spielplatz "Am Alten Friedhof" und Außenanlage der Kita Großglocknerstraße in Untertürkheim eröffnet

16.07.2015 Kinder/Jugend
Der Amtsleiter des Garten-, Friedhofs- und Forstamtes, Volker Schirner, hat zusammen mit Bezirksvorsteherin Dagmar Wenzel, der Einrichtungsleiterin der Kindertagestätte Großglocknerstraße, Ina Küster, und dem Regionalvorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe, Thomas Hanisch, am Donnerstag, 16. Juli, den neu umgestalteten Spielplatz "Am Alten Friedhof" sowie die Außenanlage der Kindertagestätte Großglocknerstraße 49 eröffnet.

Beide Bereiche ergänzen sich und fügen sich zu einem Ort mit vielen Angeboten für Kinder mitten in Untertürkheim zusammen.

Spielplatz 'Am Alten Friedhof' und Außenanlage der Kita Großglocknerstraße in Untertürkheim eröffnetKita-Leiterin Ina Küster mit vielen Kindern bei der Eröffnung. Foto: Kraufmann / Susanne Kern

Sandspielflächen und Rasen

Von der zirka 3500 Quadratmeter großen Gesamtfläche des Spielplatzes "Am Alten Friedhof" wurden 2000 Quadratmeter umgestaltet, 700 davon mit verschiedenen Belags- und Sandspielflächen sowie 1300 mit Rasenfläche. Der Charakter der innerörtlichen Grünanlage spielte bei der Gestaltung eine große Rolle.

Für den Neubau der benachbarten Kindertageseinrichtung wurde eine zirka 300 Quadratmeter große Teilfläche des bestehenden Spielplatzes als Außenfläche an die Tageseinrichtung abgegeben.

Als Ausgleich für den Abbau der Spielgeräte und die Verkleinerung der Fläche des öffentlichen Spielplatzes wurde dieser saniert.

Wasserspielanlage, Matschbereich und Spielturm

Die vorhandenen Spielgeräte sind teilweise abgebaut und durch neue ersetzt worden. Der Asphaltbelag des vorhandenen öffentlichen Fußweges wurde teilweise beseitigt und als neuer Wegeverlauf hergestellt. Die Sandflächen sind mit den vorhandenen Sandsteinquadern eingefasst worden.

Besonders attraktiv für Kinder sind neue Spielgeräte wie Tischtennisplatten, eine Wasserspielanlage mit Bassin und Matschbereich, ein Spielturm mit Wackelbrücken und Klettermöglichkeiten sowie ein Spielhaus mit Rutsche.

Die bestehende Nestschaukel wurde versetzt. Neue Bänke und Mülleimer sorgen für mehr Komfort und Sauberkeit. Der Baumbestand blieb erhalten oder wurde ergänzt.

Kita mit Wasserspielanlage und Nestschaukel

Der Bereich der Kindertageseinrichtung ist mit einer Hecke eingefasst, die zugleich die Nutzungen trennt, aber durch Grün verbindet. Der neue Kindergartenaußenbereich hat ebenfalls eine Wasserspielanlage sowie Spielhäuschen und eine Nestschaukel, allerdings in kleinerem Format.

Der Spielplatz wurde 1975 als einfacher Platz mit Wasserpumpe und Wegebeleuchtung angelegt. Darauf folgten kleinere Umbauten und Ergänzungen, die zuletzt nicht mehr attraktiv und in die Jahre gekommen waren.

Das Garten-, Friedhofs- und Forstamt investierte in die Neugestaltung 245 000 Euro, 150 000 Euro für den Außenbereich der Kindertagesstätte wurden über deren Neubau finanziert.