Presse
  •  

Grillverbot vorerst aufgehoben

24.07.2015 Aktuelles
Auf Grund der Niederschläge in der vergangenen Nacht und der damit einhergehenden Befeuchtung der Vegetationsbestände und Wälder ist die Brandgefahr gesunken.

Das Garten-, Friedhofs- und Forstamt hebt deshalb das Grillverbot an den Grillstellen in den städtischen Park- und Grünanlagen sowie in den Wäldern auf.

Witterungsverlauf wird genau beobachtet

"Wir werden den weiteren Witterungsverlauf sehr genau beobachten. Sollte bei weiterhin trockener Witterung die Brandgefahr wieder steigen, so muss eine erneute Sperrung der Grillstellen in Betracht gezogen werden", so Hagen Dilling, stellvertretender Leiter des Garten-, Friedhofs- und Forstamtes.

Die Bürgerinnen und Bürger werden daher gebeten, sich auf der Internet-Seite der Stadt Stuttgart www.stuttgart.de jeweils aktuell über die Sperrungssituation an den Grillstellen im Vorfeld zu informieren.

Außergewöhnlich trockene Wälder

Unabhängig vom jetzt aufgehobenen Grillverbot besteht in den Wäldern immer noch eine außergewöhnliche Trockenheitssituation, die besondere Aufmerksamkeit und Vorsicht erfordere. Das Rauchen ist im Wald ohnehin im Zeitraum vom 1. April bis 31. Oktober jedes Jahres gesetzlich verboten.