Presse
  •  

OB Kuhn begrüßt Generalkonsul Hidenao Yanagi im Rathaus

05.08.2015 Internationales
Oberbürgermeister Fritz Kuhn hat am Mittwoch, 5. August, den japanischen Generalkonsul Hidenao Yanagi zum Antrittsbesuch in seinem Dienstzimmer im Rathaus empfangen.

Yanagi ist seit April 2014 als Generalkonsul für Baden-Württemberg und Bayern in München beschäftigt.

Antrittsbesuch von Hidenao Yanagi bei OB Fritz Kuhn im RathausGeneralkonsul Hidenao Yanagi (links) und OB Fritz Kuhn unterhalten sich beim Antrittsbesuch im Rathaus. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Faible für die schwäbische Küche und die Weinberge

"Ich bin alle zwei bis drei Wochen in der Region Stuttgart, und Maultaschen sind mittlerweile mein Lieblingsessen geworden", sagte Hidenao Yanagi.

"Es gibt hier aber auch sehr gute japanische Restaurants. Besonders gut an Stuttgart gefällt mir der Ausblick von den Höhenlagen über die Stadt. Auch die Weinberge am Hauptbahnhof finde ich sehr schön. So nah am Stadtzentrum sieht man das sehr selten."

Für ihn sei das "typisch württembergisch". Im Vergleich zu seinem Dienstsitz in Bayern gebe es in einigen Bereichen Unterschiede zu Baden-Württemberg.

Studium unter anderem am Bodensee

"In München und insgesamt in Bayern ist alles sehr zentralistisch. Meiner Ansicht nach zeigen Stuttgart und Baden-Württemberg viel eher die allgemeinen Strukturen Deutschlands."

Nach seinem Studium an den Universitäten in Tokyo und Konstanz war Yanagi bereits in den Botschaften in Wien, Bonn, Neu Delhi und Berlin tätig. Vor seinem Amt als Generalkonsul arbeitete er unter anderem in den Bereichen Nuklearsicherheit und Südost- und Südwestasien als Unterabteilungsleiter im Außenministerium.