Presse
  •  

Stadt stellt kurzfristig Hallen für eine bedarfsorientierte Erstaufnahmeeinrichtung zur Verfügung

13.08.2015 Aktuelles
Die Landeshauptstadt Stuttgart stellt dem Land kurzfristig die Nebenhallen der Hanns-Martin-Schleyerhalle im Neckarpark als bedarfsorientierte Erstaufnahmeeinrichtungen (BEA) für Flüchtlinge zur Verfügung.

Dort sollen bereits ab Samstag, 15. August, etwa bis zu 500 Flüchtlinge untergebracht werden. Die Unterbringung erfolgt in der Verantwortung des Landes und ist befristet bis längstens zum 27. August. Aktuelle Veranstaltungen werden dadurch nicht betroffen. Im Anschluss an die Nutzung als BEA werden die Hallen für die Gymnastik Weltmeisterschaften in Stuttgart benötigt.

Oberbürgermeister Fritz Kuhn sagte am Donnerstag, 13. August: "Das Land ist in akuter Not bei der Aufnahme von Flüchtlingen. Stuttgart stellt sich in dieser Situation der gemeinsamen Verantwortung und ist selbstverständlich bereit, auch kurzfristig zu helfen." 

Die Nebenhallen, die Hallen 3 und 4, befinden sich an der Ecke Benz-/Mercedesstraße. Die BEA wird nicht in die Schleyerhalle selbst einziehen.