Presse
  •  

Stadtbezirk Stuttgart-Mitte erhält Fairtrade-Urkunde

14.09.2015 Stadtbezirke
Der Bürgermeister für Allgemeine Verwaltung und Krankenhäuser, Werner Wölfle, hat am Samstag, 19. September, um 11 Uhr im Innenhof des Alten Waisenhauses  der Vorsitzenden der Steuerungsgruppe Fairtrade von Stuttgart-Mitte, Maike Pfuderer, die Fairtrade-Zertifizierungsurkunde überreicht.

"Mit dem Stadtbezirk Mitte, der jetzt auch Fairtrade-Stadtbezirk ist, sind 20 der 23 Stuttgarter Stadtbezirke Fairtrade zertifiziert - ein großartiger Erfolg. Auch in Stuttgart-Mitte haben engagierte Bürgerinnen und Bürger der Steuerungsgruppe, die der Bezirksbeirat ins Leben gerufen hat, Überzeugungsarbeit geleistet, damit sich Einzelhandel, Gastronomie, Institutionen, Schulen und Vereine mit Aktivitäten und Angeboten am 'Fairen Handel' beteiligen", sagte Bürgermeister Werner Wölfle.

Bezirksvorsteherin Veronika Kienzle ergänzte: "Der Faire Handel ist eine Partnerschaft mit Erzeugerinnen und Erzeugern, die auf Dialog, Transparenz und Gerechtigkeit beruht. Es ist mir ein Anliegen, dass die Verbraucherinnen und Verbraucher im Stadtbezirk Stuttgart-Mitte die zahlreichen Möglichkeiten zum Erwerb von Produkten nutzen, die es Erzeugern und Herstellern erlauben, von ihrer Arbeit angemessen leben zu können. Ich würde mir wünschen, dass sich viele Menschen bewusst für diese Produkte entscheiden. Gerade in diesen Tagen ist dies wichtiger denn je."

Fairtrade Logo Stuttgart-MitteVergrößern

Programm im Alten Waisenhaus

Zur Verleihung hat es im Innenhof des Alten Waisenhauses von 9 bis 13 Uhr ein Programm gegeben. Das Restaurant "Amadeus" hat ab 9 Uhr ein "bio-faires-regionales" Frühstück angeboten. Im Weltladen an der Planie lag Informationsmaterial über den Fairen Handel und Veranstaltungen der "Fairen Woche" aus, die vom 11. bis 25. September auch in Stuttgart stattfindet.

Der Welthaus Stuttgart e.V. hatte seine Räume zum "Globalen Klassenzimmer" für interessierte Besucherinnen und Besucher geöffnet. Das Weltcafé im Welthaus hat neben "bio-regional-fairen" Speisen und Getränken wechselnde Gerichte, Desserts und süßes Gebäck mit einem hohen Anteil an fair gehandelten Zutaten angeboten.

In vielen Geschäften in Stuttgart-Mitte werden inzwischen fair gehandelte Produkte angeboten, das St. Agnes-Gymnasium ist erste Fairtrade-School in Stuttgart und mit dem Welthaus, dem Weltladen, dem Hospitalhof sowie den evangelischen und katholischen Kirchengemeinden gibt es im Bezirk viele Akteure, die sich in globalen Projekten engagieren.

Verwandte Themen