Presse
  •  

Eröffnung des Planetariums verschoben

16.09.2015 Aktuelles
Die Wiedereröffnung des Carl-Zeiss-Planetariums, an der Stadtbahn-Haltestelle Staatsgalerie, verzögert sich um einige Monate ins Frühjahr 2016.

Der ursprünglich vor Weihnachten geplante Termin kann wegen Störungen im Ablauf der Baustelle nicht gehalten werden. Das Planetarium wird in der Zwischenzeit sein Programm an Stuttgarter Schulen fortführen.

Gründe für die Verzögerung sind ein Brand und Ausführungsmängel. Ende Juni 2015 hatte zunächst ein Feuer die Bauarbeiten unterbrochen. Die in der Folge erforderlichen Reinigungsarbeiten und der Ausbau brandgeschädigter Materialien führten zu einer Verzögerung um rund sechs Wochen. Zuletzt wurden Ausführungsmängel an der erneuerten Fußbodenkonstruktion im Kuppelsaal festgestellt. Ein Gutachter prüft aktuell, wie diese ordnungsgemäß und zügig behoben werden können. Die neue hochwertige Projektionstechnik ist von den aktuellen Einschnitten nicht betroffen. Sie wird erst installiert, wenn die Bauarbeiten abgeschlossen und die sanierten Räume gereinigt sind. Künftig wird das Planetarium mit einer der weltweit modernsten 360° Kuppelprojektionen ausgestattet sein. Sie ermöglicht mit neun Hochleistungsprojektoren und dem bewährten Projektor im Zentrum des Sternensaales neue Formen der Wissenschaftsdarstellung. Auf Grundlage riesiger Datenbanken lassen sich damit Flüge in die Tiefen des Weltalls beeindruckend zeigen. Neue Laser- und Tonanlagen ergänzen die beiden Projektionssysteme.

Seit der Schließung im April 2015 haben die Mitarbeiter des Planetariums rund 30 Veranstaltungen insbesondere an Schulen in Stuttgart und Umgebung für rund 800 Schülerinnen und Schüler durchgeführt. Am besten angenommen wird das mobile Planetarium und die "Planetenwerkstatt", in der maßstäbliche Modelle der Planeten gebastelt werden, um die Größenverhältnisse und Entfernungen im Sonnensystem zu veranschaulichen. Die Auseinandersetzung mit dem Aussehen der Planeten anhand von Fotos und Modellen ermöglicht Erkenntnisse über das Sonnensystem, die Eigenschaften der Planeten und die Position der Erde im Kosmos. Dieses Programm können interessierte Lehrerinnen und Lehrer auch weiterhin für ihre Klassen buchen.

Ebenfalls gut besucht war die Fortsetzung der regulären Vortragsreihe des Planetariums zu Themen der Weltraumforschung. Sie wurde wegen des Umbaus an verschiedene Veranstaltungsorte ausgelagert. Sie wird nach der Wiedereröffnung ins eigene Gebäude zurückkehren und mit attraktiven Themen fortgesetzt werden.

Zur Wiederöffnung wird es künftig 25 Vorführungen pro Woche geben, darunter 17 Veranstaltungen, die speziell für Schulklassen geeignet sind. In der neuen Musikshow "Star Rock Universe" wird zudem die Musik von Amy Winehouse, Coldplay, Supertramp und vielen anderen Rock- und Popgrößen Reisen durch fantastische Welten untermalen.