Presse
  •  

Neue Auszubildende im Rathaus

16.09.2015 Bildung
Im September dieses Jahres haben 285 Auszubildende ihre Berufsausbildung bei der Stadtverwaltung Stuttgart begonnen.

Die Landeshauptstadt bietet derzeit 707 Ausbildungsplätze in der Verwaltung und noch einmal 723 im Klinikum an und ist damit einer der größten Ausbildungsbetriebe in der Region.

Begrüßung der Azubis 2015VergrößernDie neuen Azubis vor dem Stuttgarter Rathaus. Foto: Lichtgut / Leif PiechowskiDie neuen Azubis vor dem Stuttgarter Rathaus. Foto: Lichtgut / Leif Piechowski

Ausbildung in 40 verschiedenen Berufen

Der Leiter des Haupt- und Personalamtes, Bernd Reichert, hat die neuen Auszubildenden am Mittwoch, 16. September, im Großen Sitzungssaal begrüßt und sie im Rathaus als neue Kolleginnen und Kollegen willkommen geheißen.

"Bei der Stadt eine Ausbildung zu beginnen, ist eine gute Entscheidung. Wir bieten Ihnen eine solide Ausbildung mit guten Zukunftsperspektiven. Denn eine Stadtverwaltung braucht regelmäßig jungen und motivierten Nachwuchs, der sich mit Ideen und Engagement einbringt. Im Namen der gesamten Stadtverwaltung wünsche ich einen guten Start. Wir freuen uns auf Sie", gab Reichert den neuen Auszubildenden mit auf ihren Ausbildungsweg.

Die Stadtverwaltung bildet in 40 verschiedenen Berufen aus, die weit über 100 verschiedene Arbeitsgebiete umfassen. Daher ist es wichtig, in möglichst vielen Bereichen die künftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch selbst auszubilden.

Verbesserte Übernahmeregeln

Neben den klassischen Verwaltungsberufen wird seit vielen Jahren erfolgreich im gewerblich-technischen und im medialen Bereich ausgebildet. Auch die pflegerischen und erzieherischen Berufsbilder sind eine klassische Domäne von öffentlichen Arbeitgebern. Die Ausbildung bei der Stadt ist abwechslungsreich, qualitativ hervorragend und bietet beste Berufsaussichten.

Die Stadt Stuttgart will ihren Auszubildenden auch nach der erfolgreichen Ausbildung eine Weiterbeschäftigung ermöglichen. Der Gemeinderat hat hierzu 2012 beschlossen, die Übernahmeregeln nach der Ausbildung zu verbessern - ein weiterer wichtiger Anreiz um eine Ausbildung bei der Landeshauptstadt Stuttgart zu beginnen.

Weitere Informationen zum Thema Ausbildung bei der Stadtverwaltung Stuttgart unter www.stuttgart.de/ausbildung.

Ausbildungsstart auch bei der SSB

Auch bei der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) hat das neue Ausbildungsjahr begonnen: 36 junge Leute - so viel wie noch nie - starteten dort diese Woche ihre Berufsausbildung.

Fünf junge Damen und 31 junge Herren im Alter zwischen 15 und 36 Jahre erlernen einen von vierzehn angebotenen Berufen. Bei der SSB werden sie beispielweise zum Fahrzeuglackierer, Elektroniker für Betriebstechnik, Kfz-Mechatroniker, Industriemechaniker, zur Fachkraft im Fahrbetrieb, zu Industriekaufleuten oder Kaufleuten für Dialogmarketing ausgebildet oder treten einen von fünf möglichen Studiengängen an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg an.

Gegenüber 2014 sind die Bewerberzahlen deutlich gestiegen. Über 500 Bewerbungen erreichten die SSB für den Beruf Industriekauffrau/-mann, über 300 Bewerbungen beim Ausbildungsangebot Industriemechaniker.