Presse
  •  

Das SlowMobil für Kinder macht Station auf dem Wochenmarkt in Mönchfeld

22.09.2015 Aktuelles
Unter dem Motto "Gesundes Essen kann auch gut schmecken und auf einfachste Weise gekocht werden" ist das SlowMobil am Freitag, 25. September, zum ersten Mal auf einem Wochenmarkt in Mönchfeld stationiert.

Für Kinder der vierten Grundschulklasse der Mönchfeldschule gibt es auf dem Mönchsteinplatz die Gelegenheit, mit Unterstützung einzukaufen, zu kochen und das selbst gekochte Essen auch gleich vor Ort im SlowMobil zu genießen.

Leckeres kochen mit frischen Zutaten vom Markt

Waltraud Ulshöfer ist Vorsitzende von Junior Slow Stuttgart e.V., dem gemeinnützigen Trägerverein des Projektes SlowMobil. Sie besucht am Freitag mit der fahrenden Küche den Wochenmarkt und vermittelt Schülerinnen und Schülern spielerisch viel praktisches Wissen über den Zusammenhang zwischen dem Einkauf marktfrischer Lebensmittel, dem Rezept des Tages und der Arbeit mit frischen Produkten.

Elementares über saisonale Lebensmittel erfahren

Um 9 Uhr lädt das Bezirksrathaus zu einem Pressegespräch mit anschließendem kleinen Rundgang über den Wochenmarkt mit den Kindern und Waltraud Ulshöfer ein. Dort gibt es Gelegenheit, mehr über das SlowMobil und das gesamte Projekt zu erfahren.

Das SlowMobil Stuttgart ist eine kompakte Küche auf Rädern. Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren entdecken im SlowMobil die Lust am Kochen und gemeinsamen Essen und erfahren dabei Elementares über saisonale und naturnah erzeugte Lebensmittel aus der Region.

Zeit für das Zubereiten von Mahlzeiten nehmen

"Slow" bedeutet langsam und heißt, dass sich die Mädchen und Jungen Zeit nehmen, aus frischen Produkten selbst eine Mahlzeit zuzubereiten. "Mobil" ist die Küche, weil sie nach Vereinbarung zu Kindertagesstätten, Schulen und Freizeiteinrichtungen überall in Stuttgart fährt. Darüber hinaus ist das Slow Mobil bei weiteren Veranstaltungen im Einsatz.