Presse
  •  

Die Geschichte des Gemeinderats geht online - Alle Sitzungsprotokolle seit 1945 zugänglich

15.10.2015 Aktuelles
Die Geschichte des Gemeinderats geht online - Das Stadtarchiv Stuttgart stellt der Öffentlichkeit die Sitzungsprotokolle der Jahre 1946 bis 1995 im Netz zur Verfügung. Oberbürgermeister Fritz Kuhn schaltete die Internetseite in der Sitzung des Gemeinderats am 15. Oktober frei. Der Leiter des Stadtarchivs, Dr. Roland Müller, stellte das Projekt vor, das einen qualitativen Sprung im digitalen historischen Angebot des Stadtarchivs bedeutet.

Die Beratungen und Entscheidungen des Gemeinderats, der Hauptorgan der Stadt und Vertretung der Bürgerinnen und Bürger ist, sind von zentraler Bedeutung für die Stadtgeschichte. Alle relevanten Themen und kommunalpolitischen Debatten spiegeln sich deshalb in den Sitzungsprotokollen, die das "Rückgrat" der städtischen Überlieferung bilden.

Bisher waren die Protokolle ausschließlich im Lesesaal des Stadtarchivs Stuttgart einsehbar. Nun können alle interessierten Bürgerinnen und Bürger unter www.stuttgart.de/stadtarchiv/gemeinderatsprotokolle in den Tagesordnungen der Gemeinderatssitzungen von 1946 bis 1995 recherchieren und sich die Protokolle der öffentlichen Sitzungen unmittelbar als PDF-Datei anzeigen lassen. Auch die Protokolle des Verwaltungsausschusses lassen sich bis in das Jahr 1956 hinein recherchieren.

Das Stadtarchiv hat die Digitalisierung der Protokolle in den vergangenen Jahren in einem größeren Projekt durchführen lassen. Dabei sind 4.782 Dateien mit einem Datenvolumen von 104 Gigabyte entstanden. Die Kosten für die Digitalisierung betrugen knapp 20.000 Euro. Nutzbar sind diese Daten nur durch die inhaltliche Erschließung: Allein die Eingabe der Tagesordnungen in die EDV nahm ein halbes Jahr in Anspruch.

Das Stadtarchiv Stuttgart unterstreicht mit dem freien Zugang zu diesen grundlegenden Quellen der Stadtgeschichte einmal mehr seine Funktion, ein Archiv für alle Bürgerinnen und Bürger zu sein.