Presse
  •  

Neue Navigationshilfe des Kulturamtes

29.10.2015 Aktuelles
Das Kulturamt hat das neue "KulturNavi" unter der Internetadresse www.stuttgart.de/kulturnavi eingerichtet. Die Internet-Datenbank listet Workshops, Führungen, Vorträge und Aufführungen auf, an denen Kindergartengruppen und Schulklassen teilnehmen können.
Lehrer finden in dem KulturNavi Hinweise auf Fortbildungsveranstaltungen der Stuttgarter Kultureinrichtungen. "Das KulturNavi ist ein wichtiger Bestandteil zur Umsetzung des Schwerpunkts 'Digitale Vernetzung' in der vom Gemeinderat beschlossenen Kulturentwicklungsplanung und ein Bindeglied zwischen der Arbeit der Kultureinrichtungen und dem Schulbereich", erklärt Dr. Susanne Eisenmann, Bürgermeisterin für Kultur, Bildung und Sport.

Über das KulturNavi können derzeit mehr als 650 Angebote aufgerufen werden. "Dies zeigt, dass sehr viele Kultureinrichtungen der Arbeit mit Schülerinnen und Schülern hohe Bedeutung zumessen und attraktive Programme entwickelt haben. Das KulturNavi ist ein wichtiger Bestandteil auf dem Weg zur Verankerung der kulturellen Bildung in Stuttgart", sagt die Leiterin des Kulturamts, Dr. Birgit Schneider-Bönninger.

Das KulturNavi ermöglicht die Auswahl nach Kultursparten, Angebotsarten, Datum und durchschnittlichem Alter der anfragenden Gruppe. Dadurch ist die gezielte Recherche für alle Altersgruppen möglich. Unter den rund 200 Workshops befinden sich Werkstattprojekte und Führungen des Museumspädagogischen Dienstes (mu*pä*di) der Landeshauptstadt, Projekte des Stadtlabors sowie Hinweise auf Klassenführungen in der Stadtbibliothek und den Stadtteilbibliotheken oder Einführungen in die Bestände und die Recherche im Stadtarchiv.

Hinzu kommen Projekte der Theater, Klassenseminare zur Vorbereitung eines Theaterbesuchs, Unterrichtsbesuche durch Musiker der Stuttgarter Philharmoniker und anderer Orchester oder Probenbesuche beim SWR Vokalensemble sowie Workshops zu Medienthemen wie Cybermobbing oder Internetrecherche. Für Pädagogen gibt es Lehrerpreviews zu neuen Theaterstücken, Hintergrundgespräche, Lehrerfortbildungen und Fachtagungen zu verschiedenen Fächern sowie Hinweise zu Begleitmaterialien für den Unterricht. Außerdem gibt das KulturNavi rund 200 Hinweise auf Theatervorstellungen und Konzerte, deren Themen mit den Bildungsplänen korrespondieren.

"Das Kulturamt wird die Erfahrungen mit dem KulturNavi auswerten und die Recherchemöglichkeiten sowie die Angebotsstruktur schrittweise erweitern", kündigt Schneider-Bönninger an.