Presse
  •  

Stuttgart-Süd: Willkommensfest beim Martinimarkt

10.11.2015 Aktuelles
Der Bürgermeister für Allgemeine Verwaltung und Krankenhäuser, Werner Wölfle, und der Bezirksvorsteher Stuttgart-Süd, Raiko Grieb, begrüßen am Samstag, 14. November, die Neubürger von Stuttgart-Süd auf dem Marienplatz.

Die Feier ist Teil des Martinimarkts, der von 15 bis 16.30 Uhr stattfindet.

Bezirksvorsteher Grieb sagt dazu: "Die erste Willkommensfeier dieser Art im Stuttgarter Süden soll Ausdruck der Willkommenskultur im Stadtbezirk sein". Mehr als 8000 Menschen ziehen jährlich neu in den Bezirk mit seinen Stadtteilen Bopser, Weinsteige, Lehen, Karlshöhe, Heslach, Südheim und Kaltental. Grieb weiter: "Sie sollen sich schnell im Bezirk zuhause fühlen und Teil der lebendigen Nachbarschaften in den Stadtteilen werden. Denn zusammen mit den Alteingesessenen geben sie Stuttgart-Süd seinen unverwechselbaren und lebendigen Charakter."

Auf dem Programm des Fests stehen die Kindertanzgruppe des deutsch-albanischen Vereins Pavaresia, das Improvisationstheater "die Maßschneiderei", die Pantomimen-Tanzgruppe der "Kingdom Revelation Ministeries" sowie die Break-Dance-Gruppe "Underground Soul Cypher". Auch Mitglieder des Gemeinderats der Landeshauptstadt und des Bezirksbeirats Stuttgart-Süd werden am Fest anwesend sein und für Gespräche zur Verfügung stehen.

Veranstalter sind "Der Süden - Handel, Gewerbe, Dienstleistungen Stuttgart-Süd", die Bürgerinitiative "Heslach im Blick" und der Bezirksvorsteher von Stuttgart-Süd.