Presse
  •  

Trauer in Stuttgart: OB Kuhn trägt sich im Rathaus in Kondolenzbuch ein

16.11.2015 Aktuelles
Die Landeshauptstadt Stuttgart hat ein Kondolenzbuch aufgelegt im Gedenken an die Menschen, die den Anschlägen von Paris zum Opfer gefallen sind. Als Erster hat sich Oberbürgermeister Fritz Kuhn am Montagmittag, 16. November, eingetragen mit den Worten: "In tiefer Trauer um die Opfer des schrecklichen Terrors von Paris. Stuttgart steht an der Seite seiner französischen Freunde. Fritz Kuhn". Anschließend trugen sich Bürgermeister, Vertreter der Gemeinderatsfraktionen und des Personalrats sowie Mitarbeiter des Rathauses in das Buch ein.

Um 12 Uhr hielten die Anwesenden für eine Minute inne und beteiligten sich am europaweiten Gedenken.

Der Eintrag in das Kondolenzbuch ist für alle Bürgerinnen und Bürger möglich zu den Öffnungszeiten des Rathauses, werktags von 8 bis 18 Uhr. Das Buch liegt auf im Festsaal, im ersten Stock des Stuttgarter Rathauses.

OB Kuhn sagte am Mittag: "Stuttgart steht für Solidarität, die Bürgerinnen und Bürger haben ihre Betroffenheit eindrucksvoll gezeigt. Mit dem Kondolenzbuch geben wir in Absprache mit dem französischen Generalkonsulat allen die Möglichkeit, ihrer Trauer öffentlich Ausdruck zu verleihen." Und weiter: "Wir werden den Terroristen nicht weichen. Das öffentliche Leben wird weiter stattfinden. Ich werde mit der Polizei besprechen, wie wir die Sicherheit in Stuttgart erhöhen können."

Terroranschlag in Paris - OB Kuhn trägt sich ins Kondolenzbuch einOB Fritz Kuhn hat sich in das Kondolenzbuch der Landeshauptstadt Stuttgart eingetragen, das im Gedenken an die Menschen, die den Anschlägen von Paris zum Opfer gefallen sind, aufgelegt wurde. Foto: Stadt Stuttgart/Piechowski