Presse
  •  

Straßenbauprojekt Rosensteintunnel: Beim bergmännischen Vortrieb auf unerwartete geologische Formation getroffen - Stadt trifft Vorsorgemaßnahmen im Rosensteinpark

18.11.2015 Bauen
Beim bergmännischen Vortrieb am neuen B10 Rosensteintunnel unter dem Rosensteinpark wurde eine geologische Formation angetroffen, die bei den Erkundungsbohrungen vor Beginn der Bauarbeiten nicht erkennbar war.

Vorsorglich hat das Tiefbauamt am 17. November 2015 den betroffenen Bereich abgesperrt. Die Sperrung wird für voraussichtlich drei bis vier Wochen bestehen. Fußgänger und Radfahrer können weiter die gewohnten Wege ungehindert nutzen.

Zudem wird ein Teil des an der Oberfläche befindlichen Teichs abgepumpt. Damit soll verhindert werden, dass Wasser in den Tunnel eindringen könnte. Die Tiere können weiterhin im und am See leben.

Wir bitten um Verständnis für die geringfügigen Beeinträchtigungen.