Presse
  •  

Neuer Kunstrasenplatz und Flutlichtanlage für die Bezirkssportanlage Schlotwiese

30.11.2015 Sport
Die Bürgermeisterin für Kultur, Bildung und Sport, Dr. Susanne Eisenmann, hat am Montag, 30. November, den neuen Kunstrasenplatz auf der städtischen Bezirkssportanlage Schlotwiese, Hirschsprungallee 18, in Zuffenhausen eingeweiht.

Im Anschluss an die Grußworte eröffneten die Jugendmannschaften der beiden Vereine TV 89 und SSV Zuffenhausen den Platz mit einem gemeinsamen Spiel.

Die Bezirkssportanlage Schlotwiese ging 1970 in Betrieb. Sowohl der Tennenplatz als auch der Rasenplatz wurde seitdem den dortigen Vereinen, Betriebs- und Freizeitsportgruppen für ihren Trainings- und Spielbetrieb überlassen. Aufgrund des sehr schlechten Zustandes des Tennenplatzes war eine Nutzung, insbesondere bei Regen und in der kalten Jahreszeit, kaum mehr möglich. Dies schränkte vor allem die zahlreichen Fußballmannschaften des Hauptnutzers, den TV 89 Zuffenhausen, sehr ein. Denn auf dem benachbarten Vereinsgelände gab es nur einen nicht der Normgröße entsprechenden Tennenplatz. Um dieses Problem zu lösen, erarbeitete die Sportverwaltung mit dem TV 89 Zuffenhausen ein gemeinsames Sanierungskonzept. 2014 wurde der vereinseigene, kleinere Tennenplatz in ein Kompaktspielfeld umgebaut, und im Juni 2015 startete dann der Umbau des Tennenplatzes auf der Bezirkssportanlage in einen Kunstrasenplatz sowie die Erneuerung der dortigen Flutlichtanlage. Die Kosten für diese Baumaßnahme auf der Schlotwiese betragen rund 680.000 Euro, vom Land gab es einen Zuschuss von 80.000 Euro.

"Ich freue mich sehr, dass die zahlreichen Fußballer des TV 89 Zuffenhausen, aber auch der anderen Nutzer, nun endlich wieder einen guten Allwetterplatz mit Flutlicht haben. Jeder Cent ist hier gut angelegt, denn vor allem für die Kinder und Jugendlichen des Vereins, dem seit jüngster Zeit auch viele Flüchtlingskinder angehören, verbessern sich die Trainingsmöglichkeiten ungemein", betont Bürgermeisterin Dr. Eisenmann. Nach der offiziellen Einweihung wurde der Platz dann auch gleich aktiv von den Jugendmannschaften des TV 89 Zuffenhausen, des SSV Zuffenhausen sowie einer Mannschaft aus Flüchtlingskindern eingeweiht.