Presse
  •  

Bürgermeister Wölfle: "Kein Fernsehturm im Ratskeller"

18.12.2015 Aktuelles
Verwaltungsbürgermeister Werner Wölfle hat am Freitag, 18. Dezember, zum CDU-Antrag Ratskeller informiert.

Wölfle sagte: "Der Betrieb des Ratskellers ist bis längstens März 2016 zulässig. Die Räume waren seinerzeit im Rahmen der Sanierung des Rathauses nicht berücksichtigt worden."

Eingang RatskellerVergrößernLüftung und Brandschutz im 'Ratskeller' müssen erneuert werden. Foto: Kulmus, Stadt StuttgartLüftung und Brandschutz im 'Ratskeller' müssen erneuert werden. Foto: Kulmus, Stadt Stuttgart

Gespräche mit möglichen Betreibern

Lüftung und Brandschutz seien inzwischen zwingend zu erneuern. Deshalb habe man das aktuelle Pachtverhältnis einvernehmlich beendet.

Wölfle: "Darüber war der Gemeinderat informiert. Er hat auch der Ausschreibung zugestimmt. Auch dass der Ratskeller für eine längere Umbauzeit geschlossen sein wird, war dem Gemeinderat bekannt."

Ein Vergleich zum Fernsehturm, wie ihn die CDU im Antrag herstelle, komme schon deshalb nicht in Frage. Die Verwaltung sei in guten Gesprächen mit verschiedenen Investoren und möglichen Betreibern. Die weitere Nutzung des Stadtbesens und der Außenfläche solle nach notwendiger Umbauzeit attraktiv weitergeführt werden.