Presse
  •  

Kinderkrimiwochen und Krimifestival mit Schreibwettbewerb

25.01.2016 Kinder/Jugend
Spannende Kriminalfälle erleben, sie eigenständig lösen oder selbst erfinden, das können sechs- bis zwölfjährige Kinder während der 3. Stuttgarter Kinderkrimiwochen von Dienstag, 8., bis Sonntag, 20. März.

Das Programm mit fast 60 Veranstaltungen wurde vom Jugendamt und der Jugendhaus Gesellschaft organisiert, es richtet sich an Kinder, Schulklassen und Familien. Das Angebot reicht von Lesungen bekannter Autoren, Workshops, Hörspielen, Theateraktionen und Filmen bis zu Krimi-Touren, bei denen man selbst auf Verbrecherjagd gehen kann. Beim Schreibwettbewerb und einem Hörspiel-Workshop mit dem SWR können eigene Krimiideen realisiert und einem breiten Publikum präsentiert werden.

Neu ist in diesem Jahr der Familiensonntag. Am Sonntag, 13. März, wird die Volkshochschule zum Tatort und die ganze Familie kann mit ermitteln, zuhören oder sich kreativ betätigen. Es gibt Leseecken, Theater, Trickfilm-Workshops, dabei ist ein Phantombildzeichner des Landeskriminalamts, stärken kann man sich bei Kuchen.

Erstmals werden in diesem Jahr mit dem Krimifestival "Junges Blut" Jugendliche angesprochen. Diese können auch an einem Schreibwettbewerb teilnehmen. Das Krimifestival "Junges Blut" bietet bereits bei der Eröffnungsveranstaltung am 8. März ein echtes Highlight: Leo Martin, Ex-Geheimagent und Bestsellerautor, verrät seine besten Tricks. Am Mittwoch, 9. März, liest der erfolgreiche Stuttgarter Krimiautor Wolfgang Schorlau und am Donnerstag, 10. März, Friedrich Ani Texte für Jugendliche ab 14 Jahren.

Schreibwettbewerb und Schreibwerkstatt mit Wolfgang Schorlau

Jugendliche, die sich im Rahmen des Krimifestivals als Nachwuchsautoren beim Schreibwettbewerb versuchen wollen, haben schon im Vorfeld Gelegenheit, dies zu üben. Wolfgang Schorlau gibt am Freitag, 29. Januar, von 14 bis 18 Uhr in der Stadtteilbibliothek Zuffenhausen Einblicke ins Krimischreiben. Junge Autoren können diese Gelegenheit dazu nutzen, sich fachliche Tipps geben zu lassen, um mit dem eigenen Krimi beim Schreibwettbewerb mitzumachen. Der Wettbewerb richtet sich an Jugendliche im Alter von 13 bis 18 Jahren, auch an diejenigen, die nicht an der kostenlosen Schreibwerkstatt teilnehmen. Die Siegerkrimis ermittelt eine Jury, die von erfahrenen Redakteuren von Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten unterstützt wird. Die eingereichten Manuskripte dürfen höchstens drei Seiten lang sein. Einsendeschluss ist Freitag, 5. Februar. Die Preise werden bei der großen Abschlussveranstaltung öffentlich überreicht.

Anmeldungen für die Schreibwerkstatt bei der Stadtteilbibliothek Zuffenhausen, Burgunderstraße 32, Telefon 216-57711. Den Krimi schickt man an das Jugendamt, Kinderförderung und Jugendschutz, Wilhelmsplatz 11, 70182 Stuttgart. Die vollständigen Programme gibt es unter www.kinderkrimiwochen.de oder in den öffentlich ausliegenden Programmheften der Kinderkrimiwochen sowie der Kriminächte.