Presse
  •  

Verleihung des 60. Kompositionspreises an Michael Pelzel

05.02.2016 Aktuelles
Die Stadt Stuttgart hat am Donnerstag, 4. Februar, 20 Uhr, im Theaterhaus ihren  60. Kompositionspreis an Michael Pelzel verliehen. Das ausgezeichnete Werk "Sempiternal Lock-in" für Ensemble (2012-2013) wurde an diesem Abend im Rahmen des Festivals ECLAT durch das Klangforum Wien aufgeführt. Der Preis ist mit  12 000 Euro dotiert.
Der Kompositionspreis der Landeshauptstadt ist Deutschlands ältester und bedeutendster Preis für Komponisten Neuer Musik. Die Stadt schreibt ihn seit 1955 jährlich aus. Zu seinen Besonderheiten zählt, dass die Preisverleihung mit der Aufführung der Werke verbunden ist. Michel Pelzels Komposition "überzeugt durch seine außergewöhnliche musikalische Kraft und originelle individuelle Faktur" hatte die Jury ihre Entscheidung begründet. Pelzel gelinge es, dank einer hochdifferenzierten mikrotonalen Schreibweise einen äußerst hellhörigen instrumentalen Klangraum zu evozieren, der orchestrale Dimension annehmen könne.

Weitere Informationen und eine Biographie des Preisträgers können auf www.stuttgart.de/kompositionspreis sowie der Homepages des Preisträgers www.michaelpelzel.ch nachgelesen werden.