Presse
  •  

Hallenbad Sonnenberg öffnet nach den Sommerferien

19.02.2016 Aktuelles
Das Hallenbad Sonnenberg kann voraussichtlich Mitte September wieder öffnen. Grund für die notwendige Sanierung sind Schäden, die ein Brand im Juli 2015 verursacht hat.

Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen und der Abstimmung mit dem Brandversicherer wurden über Wochen die durch Ruß kontaminierten Bauteile, wie die abgehängten Decken im Foyer und in den Umkleiden entfernt sowie alle anderen Flächen gereinigt. Erst danach konnte das Ausmaß der Schäden an der Gebäudesubstanz beurteilt werden.

Tragwerk schwer beschädigt

Tragwerksplaner und Materialprüfer haben ermittelt, wie schwer der Schaden an der Tragwerkskonstruktion ist und schlagen in einem Gutachten zugleich vor, was zu sanieren wäre.

Dort, wo das Feuer gewütet hat, ist das Tragwerk so schwer beschädigt, dass die Standsicherheit nicht mehr gegeben ist. Daher müssen hier nun an bestimmten Punkten Stützen eingebaut werden, die die Last ableiten. Da dies ein wesentlicher Eingriff in die Gebäudestatik ist, muss die Prüfstatik baurechtlich genehmigt werden.

Kosten für Brandsanierung übernimmt Versicherung

Außerdem müssen die verrußten Decken im Foyer und Umkleidebereich und die verunreinigte Lüftungsanlage erneuert werden. Im Foyer wird die beschädigte Kassentheke mit Zugangskontrolle wiederhergestellt.

Die Gesamtkosten für die Brandsanierung liegen schätzungsweise über 800.000 Euro netto und werden von der Versicherung übernommen.