Presse
  •  

Downhill-Strecke voraussichtlich bis 13. März geschlossen

04.03.2016 Aktuelles
Im Zuge der Wartungsarbeiten an der Downhill-Strecke im Dornhaldenwald musste zur Befestigung besonders weicher Streckenabschnitte des "Woodpecker-Trails" ein Mineralgemisch aufgebracht werden. Wegen der derzeitigen Witterungsverhältnisse konnte sich das aufgebrachte Mineralgemisch noch nicht verfestigen.

Jegliches Befahren der Strecke würde derzeit zu schweren Schäden am Streckenbelag führen. Daher kann die Strecke voraussichtlich noch bis 13. März nicht befahren werden. Witterungsbedingt kann sich das Ende der Sperrung nochmals verschieben.

Um die Strecke zu Beginn der kommenden Downhill-Saison wieder in einem guten Zustand zu haben, bittet das Amt für Sport und Bewegung alle Downhill-Fahrerinnen und -Fahrer, die Sperrung zu beachten.

Aktuelle Informationen zum Woodpecker-Trail und zur Sperrung der Strecke stehen unter www.stuttgart.de/downhill.

Mineralgemisch für mehr Festigkeit, Fangnetz, Steilkurve aus Holz

Wegen Wartungsarbeiten ist die Downhill-Strecke Stuttgart seit Montag, 15. Februar, geschlossen. Entlang der Strecke im Dornhaldenwald wurden Baumsicherungsarbeiten umgesetzt, zudem wurde die Ausleitung der Strecke optimiert.

Der sogenannte "Woodpecker-Trail" wird von den Downhill-Fahrerinnen und -Fahrern gerne genutzt. Auf Grund der starken Frequentierung in den vergangenen Monaten waren auf der Strecke trotz laufender Qualitätssicherung einige Ausbesserungsarbeiten notwendig. Der Streckenbelag war an einigen Stellen besonders weich und soll durch das Einbringen eines Mineralgemisches wieder befestigt werden. Das Gemisch muss nun weiter aushärten, um eine höhere Festigkeit der Oberfläche zu erreichen.

Weiterhin wurde der sogenannte Wall-Ride, eine aus Holzbohlen geformte Steilkurve, um ein Fangnetz ergänzt. Das Netz bietet den Fahrern im Falle eines Sturzes erhöhte Sicherheit. Auch die Ausleitung wurde verbessert und ist nun flüssiger zu befahren.