Presse
  •  

Edition des Kaufbuchs Cannstatt 1555-1582

09.03.2016 Kultur
Anlässlich der Edition des Kaufbuchs Cannstatt 1555-1582 lädt das Stadtarchiv am Donnerstag, 17. März, um 19 Uhr im Bellingweg 21, zu Vortrag und Buchvorstellung ein. Es referiert der Historiker und Kunsthistoriker Jörg Heinrich.

Kaufbücher, in denen Kauf- und Tauschgeschäfte von Liegenschaften verzeichnet wurden, sind in fast allen württembergischen Stadt- und Ortsarchiven vorhanden und zählen zu den wichtigsten Quellen der altwürttembergischen städtischen und dörflichen Überlieferungen.

Einblicke in die Wirtschaftsgeschichte des 16. Jahrhunderts

Der Vortrag stellt zunächst die Cannstatter Kaufbücher vor und erläutert deren Entstehung, Struktur und Auswertungsmöglichkeiten. Darüber hinaus werden Einblicke in die Wirtschaftsgeschichte im 16. Jahrhundert in Württemberg im Allgemeinen und in Cannstatt im Besonderen gegeben.

Jörg Heinrich hat langjährige Erfahrungen in der Edition frühneuzeitlicher Quellen. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit Pro Alt-Cannstatt statt.