Presse
  •  

Zukunft für die Landwirtschaft dank intelligenter Finanzierung

23.03.2016 Wirtschaft
Unter dem Titel "Zukunft für die Landwirtschaft - dank intelligenter Finanzierung" stellen die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart und die Bürgschaftsbank am Mittwoch, 6. April, um 18 Uhr im Kleinen Sitzungssaal des Rathauses, drittes Obergeschoss, verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten mit Praxisbeispielen für Landwirte, Gärtner, Gemüsebauern und Winzer vor.

Alle wollen gesunde Lebensmittel. Tiere sollen artgerecht aufwachsen. Der Anbau von Gemüse, Obst oder Wein soll die Umwelt möglichst wenig beeinträchtigen. Damit die Betriebe das leisten können, stehen ihnen zum Teil große Investitionen ins Haus.

Neue Konzepte wie die solidarische Landwirtschaft

Bei der Veranstaltung zeigen Unternehmer, wie das gehen kann. Die Bürgschaftsbank ermöglicht mit Agrar-Bürgschaften Investitionen. Rudolf Bühler, Gründer der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall, hat den Vertrieb wieder zurück in die Hand der Landwirte geholt. So bleibt mehr Ertrag bei den Erzeugern. Der Stuttgarter Landwirt Christoph Simpfendörfer lebt die solidarische Landwirtschaft. Er geht mit seinen Kunden eine Kooperation ein. Sie geben ihm eine Finanzierungszusage für ein Jahr. Dafür bekommen sie wöchentlich frische Produkte von seinem Hof.

Andere Unternehmer geben Genussscheine aus. Wie das genau funktioniert, erläutert die landwirtschaftliche Beraterin Petra Wähning. Der Winzer und Existenzgründer Markus Büchin berichtet darüber, wie er mit Hilfe einer Agrar-Bürgschaft der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg den Bau seines neuen Weinguts finanziert hat.

Ines Aufrecht: "Spannende und innovative Möglichkeiten"

"Die Beispiele zeigen spannende und innovative Möglichkeiten auf, wie sich landwirtschaftliche Betriebe finanzieren können. Damit wollen wir den Unternehmen wertvolle Anregungen geben, um sie fit für die Zukunft zu machen", sagt Ines Aufrecht, Leiterin der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt. Die Wirtschaftsförderung ist Ansprechpartnerin für die Belange der Stuttgarter Landwirtschaft. Zusammen mit der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg lädt sie zu der Veranstaltung ein.

Eine kostenlose Anmeldung ist unter www.stuttgart.de/wifoe mit dem Kennwort ZULA möglich. Es wird eine persönliche Eintrittskarte ausgegeben.

Verwandte Themen