Presse
  •  

Mietspiegel- und Wohnungsmarktbefragung des Statistischen Amtes in Stuttgart beginnt

14.04.2016 Aktuelles
Die Transparenz über die Höhe der Mietpreise des freien Wohnungsmarktes in Stuttgart herzustellen und damit den Rechtsfrieden zwischen Mietern und Vermietern zu sichern, ist das Ziel des Stuttgarter Mietspiegels seit 40 Jahren. Um den aktuellen Mietspiegel für die Jahre 2017 und 2018 fortschreiben zu können und darüber hinaus weitere Informationen über die Struktur des Stuttgarter Wohnungsmarkts zu erlangen, bekommen ab Mitte April insgesamt 21 000 repräsentativ ausgewählte Haushalte in Stuttgart einen Fragebogen zugeschickt.

In den rund 50 Fragen werden Angaben zur Wohnfläche, Miethöhe, Ausstattung der Wohnung und zur Qualität des Wohnumfelds abgefragt. Mieter, Eigentümer und Vermieter sind dazu aufgerufen, sich 15 Minuten Zeit für das Ausfüllen des Fragebogens zu nehmen und so zum Gelingen der Mietspiegel- und Wohnungsmarktbefragung beizutragen.

Fragebogen kann auch im Internet beantwortet werden

Der Mietspiegel 2017/2018 wird bis Ende des Jahres fertiggestellt und dann der Öffentlichkeit vorgestellt. Bei der Erstellung des Mietspiegels sind sowohl der Mieterverein Stuttgart als auch Haus & Grund Stuttgart eingebunden.

Selbstverständlich ist die Teilnahme an der Befragung freiwillig. Die Anforderungen des Datenschutzes und der statistischen Geheimhaltung werden strikt beachtet. Der Fragebogen kann auch im Internet beantwortet werden. Eine Telefon-Hotline ist eingerichtet unter Telefon 0711-216-9 85 81.