Presse
  •  

OB Kuhn öffnet Villa Berg am 23. April für einen Tag der Offenen Tür Motto ist: "Die Villa, der Park und ein Traum - wir öffnen die Villa Berg"

15.04.2016 Aktuelles
Die Villa Berg wird am Samstag, 23. April, endlich wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Unter dem Motto: "Die Villa, der Park und ein Traum - wir öffnen die Villa Berg" können Park und Villa erkundet werden.

Oberbürgermeister Fritz Kuhn öffnet um 11 Uhr die Tür zur Villa. Die Gäste können sich in der Villa und im Park an Themeninseln über die Geschichte des historischen Gebäudes informieren, Rundgänge führen durch das Haus. So können die Besucher den Sendesaal sowie das Obergeschoss der Villa Berg besichtigen. Die Veranstaltung endet um 18 Uhr.

Kleinod wieder im Besitz der Stadt

OB Kuhn: "Wir feiern einen großen Aufbruch für die Villa Berg und den Park. Nach Jahren des Stillstands ist es gelungen, dieses Kleinod wieder in den Besitz der Stadt zu bringen. Die Sendestudios werden mittelfristig abgerissen und Villa sowie Park den Stuttgarter Bürgerinnen und Bürgern zurückgegeben."

Aus Sicherheitsgründen können sich nur 400 Personen zeitgleich im Gebäude aufhalten. Deshalb kann es für Besucher zu Wartezeiten kommen. Um diese zu verkürzen, wird vor der Villa Berg ein Film gezeigt, der virtuell durch die gesamte Villa führt. Der Architekt Heiko Stachel verschafft darin auch Einblicke in unzugängliche Bereiche. Der Film, den er unter seinem Label zitronenwolf erstellt hat, ist schon jetzt auf dem Beteiligungsportal "Stuttgart - meine Stadt" unter
www.stuttgart-meine-stadt.de/villa-berg zu sehen.

Kultur und Kulinarisches im Park

Verschiedene Initiativen aus dem Stadtteil und der ganzen Stadt sorgen am Tag der Offenen Tür für ein unterhaltsames Programm. "Gospel im Osten" unter der Leitung von Tom Dillenhöfer gestaltet den musikalischen Auftakt um 10.45 Uhr auf der Treppe der Villa Berg. DUNDU und seine Freunde machen sich einen schönen Tag im Park und begrüßen die Gäste. Nikita Gorbunov, prominenter Vertreter der Poetry-Slam-Szene, führt durch das abwechslungsreiche Kulturprogramm mit dem Ateliertheater, der deutschlandweit bekannten Singer und Songwriterin "Marie Louise" und der Band "Bilingüe".

Für Kinder und alle, die sich gerne bewegen wollen, bieten das Gemeinschaftserlebnis Sport sowie die Stuttgarter Jugendhausgesellschaft viele verschiedene Aktivitäten im Park an.

Für das leibliche Wohl sorgen die Berger Bürger e.V. und der Kulturbetrieb Wagenhallen. An vielen verschiedenen Ständen werden kulinarische Köstlichkeiten angeboten.

Darüber hinaus informieren Initiativen wie "Occupy Villa Berg" oder der Muse-O e.V. über die Vergangenheit und Ideen für die Zukunft der Villa Berg.

Kostenlos zum Planetarium pendeln

Am 23. April findet auch ein Tag der Offenen Tür des wiedereröffneten Planetariums statt. Wer sich für beide Veranstaltungen interessiert, kann beim Verlassen der Villa Berg ein Armband der SSB erhalten, mit dem man kostenlos die Stadtbahnlinien 1, 2, 14 zwischen den Haltestellen Metzstraße und Staatsgalerie beziehungsweise die Linien 4 und 9 zwischen den Haltestellen Bergfriedhof und Staatsgalerie nutzen kann.

Das gilt auch für Besucher des Planetariums, aber nur am Samstag, 23. April. Diese Möglichkeit besteht, solange der Vorrat reicht. Ohnehin empfiehlt sich eine Anreise mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln, da weder am Planetarium noch an der Villa Berg ausreichend Parkplätze vorhanden sind.

Sanierung wird vorbereitet

Erste Vorarbeiten für die Sanierung der Villa laufen bereits. So wird aktuell der Bestand untersucht. Diese Analyse umfasst die Statik, den Brandschutz, die bauliche Substanz und den technischen Ausbau, die Schadstoffbelastungen sowie Maßnahmen zur baulichen Sicherung.

Online-Umfrage ist angelaufen

Die offene Bürgerbeteiligung startet noch vor der Sommerpause. Dann sind die Stuttgarter gefragt, wie sie sich die zukünftige Nutzung der Villa und des Parks vorstellen. Auf dem Portal "Stuttgart - meine Stadt" werden fortlaufend Informationen und Online-Beteiligungsmodule für den offenen Beteiligungsprozess eingestellt.

Diese sollen helfen, ein Nutzungskonzept für die Villa Berg zu entwickeln. Schon jetzt können die Bürger auf dem Portal an einer vorbereitenden Umfrage zur Bedeutung des historischen Gebäudes teilnehmen.

Hintergrund

Der Gemeinderat hatte im Sommer 2013 beschlossen, das historische Gebäude Villa Berg, die ehemaligen Fernsehstudios sowie die Tiefgarage zu erwerben. Im Sommer 2015 hat der Gemeinderat den Erwerb beschlossen. Der Kaufvertrag mit der Investmentfirma PDI wurde Ende 2015 unterzeichnet. Die Villa Berg soll saniert und die Fernsehstudios mittelfristig zurückgebaut werden. Mittels der gewonnenen Flächen soll dann die Parkanlage erweitert werden. Aus der Tiefgarage soll eine Quartiersgarage werden.

Villa und Park gehören als Projekt zur Sanierung Stuttgart 29 -Teilbereich Stöckach-. Die Gruppen der Bürgerbeteiligung tagen im dortigen Stöckachtreff, Metzstraße 26. Mehr dazu auf http://stadterneuerung-stoeckach.hgv-stuttgart-ost.de/.