Presse
  •  

"Der Nächste, bitte! - Medizinische Versorgung in Plieningen 1925-1965" - Erste Sonderausstellung im neuen Heimatmuseum Plieningen

04.05.2016 Kultur
Die Ausstellung "Der Nächste, bitte!" beleuchtet von 7. Mai bis 6. November die Situation der medizinischen Versorgung zwischen 1925 und 1965 in Plieningen. Die erste Sonderausstellung im 2015 neu eröffneten Heimatmuseum Plieningen zeigt auf kleinem Raum einen reichen Schatz an Objekten vom Hebammenkoffer bis zur Mehrwegspritze, vom Hörrohr aus Holz bis zu Apothekerutensilien zur Herstellung von Pillen.

Die Eröffnung ist am Samstag, 7. Mai, 11 Uhr im Heimatmuseum Plieningen, Mönchhof 7 (Zehntscheuer). Geöffnet ist samstags von 14 bis 18 Uhr, sonntags von 11 bis 18 Uhr, der Eintritt ist frei.

Ärztliche Praxis zur Mitte des 20. Jahrhunderts

Die kleine, aber feine Ausstellung illustriert den damaligen ärztlichen Alltag, Behandlungsmethoden von einst sowie medizinische und pharmazeutische Fortschritte. Die Ausstellung wird durch persönliche Geschichten der Plieninger Allgemeinärzte Dr. Helmut Reischle und Dr. Adolf Steiner, des Zahnarztes Oskar Straile, des Apothekers Franz Bohner sowie der Geschichte des Plieninger Entbindungsheims lebendig vermittelt und gibt Antworten auf folgende Fragen: Wie sah es eigentlich vor achtzig Jahren in einer Arztpraxis aus? Mit welchen Instrumenten arbeiteten Ärzte oder Apotheker in den 1930er-Jahren? Wo kamen Babys auf die Welt, bevor die Krankenhäuser Geburtsstationen einrichteten?

Weitere Informationen unter www.heimatmuseum-plieningen.de sowie beim Planungsstab Stadtmuseum Stuttgart, Telefon 0711/216-96400, E-Mail stadtmuseum@stuttgart.de, www.stadtmuseum-stuttgart.de.