Presse
  •  

Bezirksvorsteher Jürgen Lohmann geht in den Ruhestand

09.05.2016 Aktuelles
Werner Wölfle, Bürgermeister für Allgemeine Verwaltung und Krankenhäuser, hat den langjährigen Bezirksvorsteher des Stadtbezirks Möhringen, Jürgen Lohmann, am Montag, 9. Mai, in den Ruhestand verabschiedet.

Jürgen Lohmann wurde 1952 in Stuttgart geboren. 1977 nahm er nach dem erfolgreichen Studium zum Diplom-Verwaltungswirt seinen Dienst als Organisationssachbearbeiter beim damaligen Hauptamt der Stadt Stuttgart auf. Zusätzlich war er für die Abteilung Wirtschaftsförderung tätig. 1982 wählte ihn der Gemeinderat zum Bezirksvorsteher des Stadtbezirks Botnang. 1989 wechselte Lohmann in gleicher Funktion in den Stadtbezirk Möhringen.

"Ansprechpartner für Alle"

"Mit Herrn Lohmann verabschieden wir einen der erfahrensten und besten Kollegen aus dem Kreis der Bezirksvorsteherinnen und Bezirksvorsteher. Herrn Lohmann gelang es bei seinem langjährigen Wirken als Bezirksvorsteher vorbildlich, seine Aufgabe als 'Ansprechpartner für Alle' stets vorurteilsfrei, ausgleichend und offen für Argumente wahrzunehmen. Herr Lohmann hatte immer ein offenes Ohr für Anliegen aus allen Teilen der Gesellschaft und verstand es prächtig, auch gegensätzliche Standpunkte zu versöhnen und konstruktiv zu lösen. Sein eigener klarer Wertekanon hat ihm dabei geholfen", sagte Bürgermeister Wölfle in seiner Würdigung.

Bedeutende Projekte angegangen und verwirklicht

Während seiner Amtszeit in Botnang war Jürgen Lohmann unter anderem für die Neugestaltung der Ortsmitte (Nanz-Areal) und die planerische Vorbereitung der Stadtbahn verantwortlich. Er initiierte die erste Stuttgarter Umweltschutzwoche in seinem Stadtbezirk, setzte sich für die Renaturierung von Bachläufen ein und begründete den Botnanger Weihnachtsmarkt. In Möhringen wurden während Lohmanns Amtszeit viele bedeutende Projekte verwirklicht oder angegangen, die auch zu einem positiven Erscheinungsbild des Stadtbezirks beigetragen haben.

Hierzu zählen der Bau des Freizeit- und Erlebniszentrums SI, die Erweiterung des Stadtbahnbetriebshofs, das Sanierungsgebiet Ortsmitte Möhringen, der Stadtbahnbau zum Fasanenhof, das Projekt "Soziale Stadt" im Fasanenhof, der im vergangenen Jahr eingeweihte Europaplatz, die Ansiedlung zahlreicher Arbeitsplätze wie der EnBW City, der Neu- und Umbau von Kindergärten und Schulen, die Umgestaltung von Straßenzügen und Plätzen, die Ortskernsanierung und Nachverdichtung im Bereich der Maierstraße und Oberdorfstraße sowie die Durchführung einer Vielzahl von größeren Wohnbauprojekten wie der Seepark oder die Nachverdichtung im Fasanenhof.

Engagiert für den Stadtbezirk

Jürgen Lohmann setzte sich persönlich für das Bürgerhaus Möhringen ein und begleitete den Bau intensiv, weil er der Einrichtung für die Identität des Stadtbezirks eine große Bedeutung zumaß. Seit der Einweihung im März 2008 bietet das Haus Raum für Seminare, Tagungen, Konzerte, Vorträge, Hauptversammlungen der Vereine, Parteien und sonstige Veranstaltungen. Lohmann begleitete zudem die Zukunftsoffensive für den Synergiepark und war bei der Planung und Bebauung am Bahnhof Möhringen mitverantwortlich.

Er war Initiator und Mitorganisator der Möhringer Rundwanderstrecke "Hexenweg", der Kulturreihe "Donnerstag im Bürgerhaus", der Reihe "Klassik im Bürgerhaus", des Möhringer Kunstmarkts sowie Mitherausgeber des Buches "Möhringen - Ein Rückblick in die Vergangenheit". Das "Mobile Generationenhaus Möhringen" und das Thema FairTrade-Stadtbezirk hat Lohmann ebenfalls maßgeblich vorangetrieben.

Seit der Gründung im Jahr 2001 ist er Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Möhringer Vereine, Kirchen, Organisationen und Parteien (ARGE-Möhringen). Als weiteres großes Projekt initiierte Jürgen Lohmann 2014 den Freundeskreis Flüchtlinge Möhringen, baute diesen mit auf und begleitet ihn bis heute.