Presse
  •  

Bürgermeister Pätzold eröffnet den Ballspielplatz "Fair-Play-Arena" im Hallschlag

25.05.2016 Aktuelles
Der Bürgermeister für Städtebau und Umwelt, Peter Pätzold, eröffnet am Mittwoch, 1. Juni, um 15 Uhr an der Rostocker/Ecke Lübecker Straße im Hallschlag den umgestalteten Ballspielplatz "Fair-Play-Arena".

Landschaftsarchitekt Werner Winkler vom Büro Winkler & Boje hat die Wünsche und Vorstellungen der Kinder des benachbarten Abenteuerspielplatzes Dracheninsel in die Planung eingearbeitet. Die Kinder nennen den neuen Platz "Fair-Play-Arena" und wollen damit zum Ausdruck bringen, wie sie sich das Spielen auf dem Platz wünschen.

Moderne Spielfläche

Der Platz wurde grundlegend erneuert, die Bauarbeiten weitgehend im Winterhalbjahr durchgeführt. Er hat einen neuen stabilen Untergrund sowie einen modernen Kunststoffbelag bekommen. Weiterhin gibt es lärmmindernde Ballfangzäune, abschließbare Tore, Sitzsteine für die Zuschauer, einen überdachten Treffpunkt, Streetballkörbe und eine neue Tischtennisplatte. Das Fußballspiel zur Eröffnung bestreiten Kinder der Altenburgschule. Zahlreiche weitere Spiele rund um das Thema Ball werden angeboten.

Bei der Entwicklung des Freiraumkonzeptes für den Hallschlag beklagten besonders die "Stadtteildetektive", das sind beteiligte Kinder, sowie deren Eltern den trostlosen Zustand der Spielflächen. Nach und nach wurden die Spiel- und Bolzplätze im Quartier modernisiert. Die Ballspielfläche an der Dracheninsel war zuletzt an der Reihe. 

Alle Kinder sind herzlich eingeladen, den neuen Ballspielplatz auszuprobieren.

Projekt "Soziale Stadt"

Die Umgestaltung der 1080 Quadratmeter großen Fläche kostete rund 276.000 Euro und wurde vom Programm "Soziale Stadt" finanziert. Der Bund und das Land Baden-Württemberg tragen 60 Prozent der Kosten. Die Baumaßnahme wurde vom städtischen Garten-, Friedhofs- und Forstamt betreut. Alle Projekte der "Sozialen Stadt" werden beim Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung koordiniert, die Bürgerbeteiligung vom Stadtteilmanagement organisiert.

Weitere Informationen unter www.zukunft-hallschlag.de sowie im Stadtteilbüro der "Sozialen Stadt", Düsseldorfer Straße 25.