Presse
  •  

Bürgermeister Pätzold übergibt öffentlichen Bücherschrank in Giebel

07.06.2016 Soziales
Der Bürgermeister für Städtebau und Umwelt, Peter Pätzold übergibt am Dienstag, 14. Juni, um 16.45 Uhr auf dem Ernst-Reuter-Platz in Giebel den öffentlichen Bücherschrank seiner Bestimmung. Er dankt den ehrenamtlichen Betreuern und Betreuerinnen aus Giebel für ihr Engagement.

Ehrenamtliche des Bürgervereins Giebel-Bergheim haben 2012 nach dem Vorbild zahlreicher anderer Gemeinden ein kleines öffentliches Bücherregal aufgestellt. Die Testphase im Info-Eck der "Sozialen Stadt Giebel" verlief sehr positiv. Obwohl das Bücherregal nur während der Öffnungszeiten zugänglich war, nutzten zahlreiche Passanten diese Möglichkeit kostenlos, um an Lesestoff zu kommen. Auch viele ältere Menschen, oft mit kleiner Rente, haben immer wieder Bücher ausgeliehen. Die Bücherspenden waren so umfangreich, dass zeitweise aus Platzmangel keine Spenden mehr angenommen werden konnten.

Nachdem das "Info-Eck" seit April 2015 in die neuen Bürgerräume im Jugendhaus umgezogen ist, steht der neue öffentliche Bücherschrank unmittelbar am Ernst-Reuter-Platz. Dort ist er rund um die Uhr zugänglich. Der offene Bücherschrank soll eine Bereicherung des öffentlichen Lebens sein und den Bücherbus der Stadtbibliothek ergänzen, der wöchentlich montags von 16.30 bis 18 Uhr dort hält.

Finanziert wird der neue größere und wetterfeste Bücherschrank aus Fördermitteln der "Sozialen Stadt Giebel".

Weitere Informationen auch zur Bürgerbeteiligung unter www.stuttgart-giebel.de.